Amtszeit des Versetaler Königs läuft ab

+
An der Versebrücke am Eingang zum Festplatz in Altenmühle wurden die Deutschland- und Werdohler Fahnen sowie grün-weiße Wimpelketten aufgehängt.

Werdohl - Die Vorbereitungen für das 58. Versetaler Schützenfest in Altenmühle sind weitestgehend abgeschlossen. Das Festzelt neben dem Vereinsheim ist errichtet. Ab Mittwochnachmittag wurde der Eingangsbereich zum Festplatz und ein Teil des Ludemerter Weges von einem guten Dutzend Helfern mit Fahnen und Wimpelketten geschmückt.

Natürlich erhielt nach getaner Arbeit in Altenmühle auch die Residenz des amtierenden Königs Michael Grünhagen am Kollhahn in Eveking mit Birkengrün ein festliches Outfit. Erst dann bat seine Majestät im eigenen Garten zum Umtrunk.

Beendet waren die Einsätze damit allerdings noch nicht. Am Donnerstagnachmittag zogen Helfer des Versetaler Schützenvereins dann noch einmal aus, um auch beim Jungkönigspaar Maja und Luca Bettelhäuser optische Signale für das große Volksfest im Versetal zu setzen. Nicht zu vergessen: Im Festzelt selbst war auch noch einiges zu tun. Birkengrün von den Werdohler Höhen musste herangeschafft und verarbeitet werden – an der Musikbühne, am Thron oder auch an der Sektbar. Die Technik musste installiert, die Wasserversorgung aufgebaut sowie Stühle und Tische an ihren vorgesehenen Platz gerückt werden. Und natürlich durften auch die Werdohler und Herscheider Fahnen nicht fehlen.

Was seit Mitte der Woche nicht mehr geschafft wurde oder ohnehin im Arbeitsplan erst kurzfristig zur Erledigung anstand, sollte dann am Freitagvormittag durchgeführt werden, damit die Schützen sich den Besuchern vom Nachmittag an bestens präsentieren konnten. Ab 15 Uhr findet am Freitag im Zelt die traditionelle Seniorenveranstaltung statt, in deren Verlauf eine Kindertanzgruppe aus Garbeck auftritt und der Werdohler Shanty-Chor die Gäste mit bekannten Liedern von der Küste unterhalten will. Abends dann folgt der Festkommers mit abschließendem Zapfenstreich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.