Alles fertig für das 34. Werdohler Stadtfest

Auf dem Colsman-Platz ist die Bühne aufgebaut.

WERDOHL ▪ Die Vorbereitungen sind beendet, jetzt geht es los. Das 34. Werdohler Stadtfest wird morgen um 11.30 Uhr durch einen ökumenischen Gottesdienst in der Christuskirche eröffnet.

Bis in die Nacht hinein kann dann in der Innenstadt gefeiert werden. Eine Vielzahl an Programmpunkten auf zwei Bühnen, ein Kinderflohmarkt, reichlich Stände und einiges mehr wird in der City geboten.

Im Rahmen des offiziellen Teils der Stadtfestprogrammpunkte werden nach dem Gottesdienst Bürgermeister Siegfried Griebsch und Landrat Thomas Gemke in der Kirche kurze Grußworte zum 75-jährigen Jubiläum der Verleihung der Werdohler Stadtrechte sprechen. Im Anschluss wollen Rat und Bürgermeister im neuen City-Management-Büro an der Freiheitstraße auf die Zukunft Werdohls anstoßen.

Für die Bürger liegt hier ein Erinnerungsbuch bereit. „Hier kann jeder seine Erinnerungen, Anekdoten und Wünsche zu Werdohl niederschreiben“, erklärt Stadtmarketingmitarbeiterin Susanne Macaluso. Wer sich lieber auf das Feiern konzentrieren will, kann später noch einen Eintrag vornehmen.

Damit alle Besucher in der Innenstadt auf ihre Kosten kommen, ist von Seiten der Organisatoren an einigen Stellschrauben gedreht worden. So hat die FSV einen Bühnenstandortwechsel hin zur Freiheitstraße vorgenommen. Macaluso: „Hierdurch erhofft sich die FSV eine insgesamt erhöhte Besucherfrequenz und größere Beteiligung am Tagesgeschehen.“

Dass nicht der Kommerz beim Stadtfest an erster Stelle steht, betont Bürgermeister Griebsch in seinem Grußwort: „Durch das Engagement der Vereine entsteht hier in Werdohl ein Fest von Bürgern für die Bürger und Gäste dieser Stadt.“ Die Aktiven hatten schon gestern alle Hände voll zu tun. So wurden die beiden Bühnen am Alfred-Colsman-Platz und am Brüninghaus-Platz ebenso aufgebaut wie Bierwagen angekarrt. Rechtzeitig zum Start sollte auch der letzte Handschlag getan sein.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare