Neuerung für junge Gäste

Alle Vorbereitungen sind erledigt: Kletterwelt auf Rosmart öffnet nächste Woche

+
Das Klettern in der Kletterwelt Sauerland ist ab Ende Juli wieder möglich.

Werdohl - René Brehm und sein Team von der Kletterwelt Sauerland auf Rosmart sind startklar.

Die Halle wird nach der coronabedingten Schließung im März und der anschließenden Insolvenz kommenden Mittwoch, 29. Juli, erstmals wieder öffnen. 

Ab 12 Uhr kann geklettert und gebouldert werden, auch das Bistro steht in weiten Teilen wieder zur Verfügung. Alle bisherigen Guthabenkarten sind weiterhin gültig, lediglich Abos müssen auf den Namen der neuen Betreibergesellschaft „Boulder- und Kletterwelt GmbH“ umgeschrieben werden. 

Jetzt sind attraktivere Routen möglich

Für die Kletterer gibt es eine Neuigkeit: Die große Wand mit den parallelen Strukturen ist als Vorstiegswand konzipiert, um attraktivere Routen schrauben zu können. Dazu müssen Kletterer ein eigenes 50-Meter-Seil mitbringen. In allen anderen Wänden hängen wie bisher die Toprope-Seile. 

Im Boulderbereich ist eine ganz neue Wand extra nur für kleinere Kinder aufgebaut worden, um den Betrieb an dieser Stelle etwas entzerren zu können. Auch diese ist ab Mittwoch nutzbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare