22-Jähriger zielt mit Schreckschusspistole auf Polizisten

+

Werdohl - Zielübungen auf offener Straße, auch in Richtung einer Polizeistreife - das bringt einem 22-jährigen Werdohler jetzt Ärger ein. In der Nacht zum Sonntag war der junge Mann auf der Breslauer Straße unterwegs. 

Dort fiel er gegen 1.20 Uhr den Beamten auf. Einer Pressemitteilung zufolge kam ihnen der Mann zu Fuß entgegen, hantierte dabei mit einer Pistole und zielte auch in Richtung der Streife. Die Beamten brachten den 22-jährigen Werdohler zu Boden. Die anschließende Kontrolle führte eine Schreckschusspistole zu Tage. 

Die Befragung des alkoholisierten Mannes ergab, dass dieser sogar in Besitz des benötigten kleinen Waffenscheins ist. Den Schein führte er jedoch nicht mit sich, so dass er an seiner Wohnanschrift eingesehen werden musste. Nachdem sich die Beamten von dessen Echtheit überzeugt hatten, stellten sie den Schein samt Schreckschusswaffe sicher. 

Den 22-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie eine Eignungsüberprüfung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare