Abriss ab 16. Juli, anschließend Neubau

Aldi-Filiale in Werdohl schließt am Samstagabend

+
Die Aldi-Filiale an der Heinrichstraße schließt heute und wird anschließend abgerissen.

Werdohl - Am Samstag ist letzter Verkaufstag im Aldi-Markt an der Heinrichstraße. Um 21 Uhr wird der Konzern die Filiale schließen – und anschließend abreißen. Allerdings soll an gleicher Stelle ein neuer, größerer und modernerer Aldi entstehen.

Bereits im Mai hatte Aldi auf Nachfrage der Redaktion erklärt, verschiedene Optionen zu prüfen, um das Einkaufserlebnis auch in der Werdohler Filiale zu optimieren. Konkrete Entscheidungen stünden allerdings derzeit noch aus, hieß es. 

Diese Zeitung hatte aber schon vor sechs Wochen berichtet, dass der Lebensmittelkonzern das erst vor zehn errichtete Gebäude in der Nähe des Werdohler Bahnhofes abreißen und neu bauen werde. 

Abriss bestätigt

Zumindest den Abriss hat Aldi jetzt bestätigt. „Am 7. Juli wird der Aldi-Markt geschlossen. Ab dem 16. Juli werden dann die Abrissarbeiten beginnen“, teilte Aldi-Pressesprecherin Verena Lissek gestern mit. 

Die in Werdohl beschäftigten Mitarbeiter würden in Aldi-Märkten in den umliegenden Städten weiter beschäftigt. Zu weiteren Planungen den Standort betreffend könne Aldi zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Auskunft geben, bat Lissek um Verständnis. 

Aldi und auch die anderen deutschen Lebensmitteldiscounter sind stets sehr zurückhaltend, was ihre Unternehmenspolitik angeht. Allerdings modernisiert Aldi-Nord derzeit nach und nach alle seine rund 2300 Märkte zwischen Siegen und Flensburg und verkündet dies auch auf seiner Internetseite. 

Heller und freundlicher

„Seit Juli 2017 stemmen wir das größte Projekt in der Geschichte der Unternehmensgruppe“, heißt es dort. Mit dem „Aldi-Nord Instore Konzept“ (Aniko) würden die Filialen heller und freundlicher gestaltet. 

Im Klartext bedeute das ein neues Lichtkonzept, frische Farben, breitere Gänge und eine übersichtlichere Warenpräsentation. Das Angebot vor allem bei frischer Ware – Obst und Gemüse, Fisch, Fleisch und Backwaren – sowie Bio-Produkten und Fertiggerichten baut Aldi mit diesem Konzept deutlich aus. Wann der neue Aldi-Markt in Werdohl eröffnet wird, ist noch offen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare