Gesamtschule lädt zum Tag der offenen Tür ein

+
Der Tag der offenen Tür findet am 26. Januar statt.

Werdohl - „Die Gesamtschule ist die Schulform für alle Schüler, sämtliche Schulabschlüsse können erreicht werden: Hauptschulabschluss, Mittlerer Schulabschluss mit und ohne Qualifikationsvermerk, schulischer Teil der Fachhochschulreife und das Abitur“, informiert das Kollegium der Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG).

Für Samstag, 26. Januar, laden die Verantwortlichen zum Tag der offenen Tür ein, der von 11 bis 14 Uhr stattfindet. Dann soll es nicht nur Infos für zukünftige Fünftklässler und Oberstufenschüler geben, auch Mitmachangebote und Vorführungen stehen auf dem Programm. 

Die Werdohler Gesamtschule besteht seit 1990 und hat in den Jahrgängen fünf bis zehn jeweils drei bis vier Klassen, in der gymnasialen Oberstufe (Jahrgang 11 bis 13) jeweils zwei bis drei Klassen. „Sie bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, in Werdohl das Abitur oder den Realschulabschluss) zu erlangen. Sie ist aber auch Schule für die Nachbarorte Neuenrade, Plettenberg, Herscheid und Altena“, heißt es weiter. Alle Schüler, die das vierte Schuljahr der Grundschule erfolgreich abgeschlossen haben, können ins fünfte Schuljahr der AEG eingeschult werden. Alle Jugendlichen, die am Ende der Klasse 10 den Mittleren Schulabschluss mit Qualifikationsvermerk erreichen werden, können in der gymnasialen Oberstufe der AEG ihre Schullaufbahn bis zum Abitur fortsetzen. 

80 Prozent erreichen Realschulabschluss

Etwa 80 Prozent aller Schüler erreichen laut Mitteilung an der AEG den Realschulabschluss, mehr als die Hälfte davon mit der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe. Weiter heißt es: „Viele Schüler werden bis zum Abitur geführt, obwohl die Prognose nach der Grundschule das noch nicht für möglich hielt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare