Buchautor liest für Kindergartenkinder

Die Kinder der katholischen Grundschule freuten sich über den Besuch von Dirk Middendorf.

WERDOHL ▪ Der kleine Drache hat ein echtes Problem, statt Feuer zu spucken bläst er nämlich Wasser... – Wie die spannende Geschichte zum Thema Frieden weiter geht, erfuhren die Schulanfänger der Kita Momo aus erster Hand. Der Autor des Kinderbuches, Franjo Terhart, traf die Mädchen und Jungen am bundesweiten Vorlesetag in der Stadtbücherei, um ihnen aus seinen Büchern vorzulesen.

In der Kita Momo ist Lesen und Vorlesen ohnehin natürlich stets ein großes Thema. „Wir haben Leseabende für Kinder und Eltern veranstaltet, auch die Märchenaktion, die kürzlich durchgeführt wurde, ist natürlich eng mit dem Thema Lesen verbunden“, berichtete Silvia Patent, die sich im Kindergarten um die Leseförderung kümmert. „Vorlesen bedeutet ja auch für die Eltern stets emotionale Nähe zu ihrem Kind“, betonte sie.

Die Mächen und Jungen der dritten und vierten Jahrgänge der Grundschule St. Michael kamen allerdings in den Genuss, den Erzählungen eines Prominenten der Stadt lauschen zu dürfen. Der stellvertretende Bürgermeister Dirk Middendorf war in der Schule zu Gast und hatte eine spannende Geschichte mitgebracht. „Achtung: Vampiralarm“ lautete der vielversprechende Titel des Buches, aus dem der stellvertretende Bürgermeister vorlas.

Der Vorlesetag fand in diesem Jahr bereits zum neunten Mal statt. Dabei sollen nicht nur Kinder, sondern vor allem auch Eltern für die Bedeutung des Vorlesens sensibilisiert werden. - Simone Benninghaus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare