AEG: So sicher sitzen die Gesamtschüler auf dem Rad

+
Herausforderung auf zwei Rädern: Die AEG-Sechstklässler mussten unter anderem einhändig im Kreis fahren und in der anderen Hand dabei eine Kette halten.

Werdohl - Die Sechstklässler der Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG) freuen sich schon sehr auf September. Dann führt sie eine Klassenfahrt auf die Insel Föhr.

Dort wollen sie unter anderem auch Radtouren unternehmen. Damit sie die nötige Sicherheit auf zwei Rädern mitbringen, haben 30 der 59 Sechstklässler in den vergangenen drei Tagen ein spezielles Training durchlaufen. 

Los ging es am Dienstag. Da waren Vertreter des Deutschen Roten Kreuzes in der Gesamtschule, um mit den Schülern – unterteilt in mehrere Gruppen – einen fünfstündigen Erste-Hilfe-Kurs zu machen. Diesen Kurs hatte die AEG bei der Teilnahme an der Inside-Studie gewonnen. In dieser Studie wird untersucht, wie gut inklusiver Unterricht in der Praxis funktioniert. 

Schüler machen große Fortschritte

Mittwochs ging es erstmals gemeinsam aufs Rad. Es wurde fleißig geübt, schließlich stand am Donnerstag eine Fahrprüfung an. Die Schüler hätten allesamt große Fortschritte gemacht, betonten die Klassenlehrerinnen der vier sechsten Klassen. Die Materialien für den Prüfungsparcours hatte der ADAC zur Verfügung gestellt. Der Automobilclub stellte auch die Urkunden und Medaillen, die alle Teilnehmer Donnerstagtagmittag zum Abschluss erhielten. 

Auf dem Rad galt es unter anderem einen Slalomparcours zu bewältigen. 

Über einen Balken balancieren, einhändig im Kreis fahren und in der anderen Hand dabei eine Kette halten, einen Slalomparcours absolvieren und punktgenau vor einer Schranke anhalten: Das waren die Aufgaben, die es für die Zwölf- bis 13-Jährigen zu lösen galt. Die meisten schafften die Herausforderung mit Bravour. Mit Begeisterung waren sie alle dabei bei der „Jugend-Fahrradturnier: Wer wird Fahrradchampion“ betitelten Fahrprüfung des ADAC. 

Noch keine Vergleichswerte

Vergleichswerte mit anderen Jahrgängen über den Leistungsstand auf zwei Rädern der aktuellen Sechstklässler existieren noch nicht, da es erstmals eine Fahrradprüfung dieser Art an der Werdohler Schule gab. Eine Wiederholung scheint jedoch nicht ausgeschlossen, angesichts der Erfolge. 

Für acht Schüler des sechsten AEG-Jahrgangs war gestern jedoch noch nicht das Ende dieser Prüfung erreicht: Die besten zwei jeder Klasse bekommen vom Automobilclub noch ein weiterführendes Fahrrad-Training in Waltrop (Kreis Recklinghausen) spendiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare