1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

Bis zu 30 Stände: Adventsmarkt auf dem Hof Crone

Erstellt:

Von: Carla Witt

Kommentare

Stimmungsvolles Ambiente: Trotz strenger Corona-Auflagen war die Premiere 2021 auf dem Hof Crone ein voller Erfolg. archi
Stimmungsvolles Ambiente: Trotz strenger Corona-Auflagen war die Premiere 2021 auf dem Hof Crone ein voller Erfolg. archi © Koll

Ein vorweihnachtlicher Bummel im stimmungsvollen Hofambiente – das können die Gäste des Advents- und Kunsthandwerkermarktes erleben, der am kommenden Wochenende auf Hof Crone geplant ist.

Werdohl - 25 bis 30 Standbetreiber wollen in den Gebäuden und auf dem Hofgelände schöne Dinge und besondere Leckereien anbieten. Nachdem die Premiere 2021 trotz strenger Corona-Auflagen viele Besucher angelockt hat, können Crone und seine Mitstreiter Jung und Alt nun am ersten Adventswochenende ohne Einschränkungen empfangen und bewirten. Ganz besonders sind auch Kinder eingeladen; sie können nicht nur Kerzen ziehen, sondern auch auf einer Strohburg herumtoben.

Die Erwachsenen haben Gelegenheit, sich mit Deko-Artikeln einzudecken oder Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Mitorganisatorin Elke Pichlbauer bietet Naturseifen und Senfsorten an, beides „Made in Werdohl“. Adventliche Kunstwerke, die ebenfalls dieses Kriterium erfüllen und von der heimischen Künstlerin Annette Kögel angefertigt wurden, gehören zur Angebotspalette. Papierkunst, Holzdekorationen und weihnachtliche Kunstwerke, Wolle und handgearbeitete Stricksocken, schöne Dinge aus Speckstein, Schaf-Felle, handgenähte Taschen sowie Ringe, Ketten und andere Schmuckstücke aus Holz und weiteren Materialien können erworben werden. In Werdohl gefertigte Teddybären warten auf Abnehmer, eine Töpferin und ein Krippenbauer haben zugesagt. Der Hofladen der Familie Crone ist geöffnet, Weihnachtsbäume und Tannengrün warten auf Abnehmer. Für Leckereien und Getränke sorgen der Lions-Club, ein Metzgerei-Imbiss und das Naturschutzzentrum Märkischer Kreis.

Das Marktgelände ist nur von einer Seite zugänglich – und es wird Eintritt erhoben. Die Jugendfeuerwehr übernimmt den Parkplatzdienst und der Bürgerbusverein bietet ein Shuttle-Service vom Bahnhof an.  cwi

Der Markt findet am Samstag, 26. November, von 14 bis 20 Uhr sowie am Sonntag, 27. November, von 11 bis 18 Uhr statt. Der Eintritt kostet drei Euro pro Person. Kinder bis 14 Jahren müssen nichts bezahlen.

Auch interessant

Kommentare