Absolute Stille in der Kirche

Frische Grillwaren sorgten dafür, dass die Gemeindeglieder frisch gestärkt in den Nachmittag gehen konnten.

WERDOHL - Geburtstag feierte die Gemeinde der Friedenskirche am Sonntag, gilt Pfingsten doch als Zeitpunkt der Gründung der Kirche Gottes. Das Gotteshaus war mit Luftballons, bunten Bändern sowie Luftschlangen geschmückt. Und draußen fand ein gemütliches Picknick mit Jung und Alt statt.

Während des Gottesdienstes hatten die Kinder der Gemeinde die aus der jüdischen Tradition stammende Pfingstgeschichte szenisch dargestellt. Vier jedem Menschen geläufige Gefühlslagen interpretierten sie mimisch: Sehnsucht, Trauer, Hoffnung und Liebe. Pfarrer Dirk Grzegorek danach begeistert: „Es war absolut still in der rappelvollen Kirche.“

Zum Schluss aber fanden alle vier Personen zusammen, obwohl sie derart unterschiedlich empfanden. Fazit: So gegensätzlich Menschen von Zeit zu Zeit auch sein mögen: Letztlich bilden sie trotzdem eine funktionierende Gemeinschaft. Im Rahmen des Gottesdienstes waren derweil die 18 KU3-Kinder nach einem Jahr Vorkonfirmanden-Unterricht noch einmal gesegnet worden.

Von Michael Koll

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare