Predigt unter freiem Himmel

Abschied von Pater Irenäus Wojtko: Messe im Lennepark

+
Pater Irenäus Wojtko verlässt Werdohl.

Werdohl/Neuenrade – Die Katholiken in Werdohl und Neuenrade haben alles in die Wege geleitet, um ihren Pfarrer Irenäus Wojtko auch unter Corona-Bedingungen würdevoll zu verabschieden.

Das Festhochamt wird am Sonntag, 19. Juli, auf der Lennepark genannten Wiese im Anschluss an den Bolzplatz beim Spielplatz an der Goethestraße gefeiert. 

Bei einer Besprechung mit Verwaltungsleiterin Klaudia Grobel stellten die Vertreter der Gemeinde die Planungen vor. Der Gottesdienst soll um 11.15 Uhr beginnen, damit auch die evangelischen Christen nach ihren Gottesdiensten Gelegenheit haben, an der Messe teilzunehmen. 

Maximal 200 Sitzplätze

Eine reguläre Abschiedsveranstaltung dürfe es derzeit nicht geben, deshalb findet die Verabschiedung innerhalb eines zulässigen Oper-Air-Gottesdienstes statt. Einlass auf die Wiese ist ab 10.30 Uhr, es können maximal etwa 200 Sitzplätze angeboten werden. Teilnehmer an dem Gottesdienst sollten sich vorher anmelden, damit die Sitzgelegenheiten für Einzelpersonen und Kleingruppen optimal ausgenutzt werden können. Wäre die Gemeinde in der Kirche geblieben, wären nur 50 Personen zulässiggewesen. Der Altar ist in Richtung Rathaus aufgebaut, der möglicherweise geräuschvoll benutzte Bolzplatz liegt im Rücken der Gemeinde. 

Auf dieser Freifläche im Anschluss an den Bolzplatz an der Lennepromenade soll die Messe für Pater Irenäus Wojtko stattfinden. Der Sitz- und Ablaufplan für die Verabschiedung des Pfarrers ist bereits fertig.

Beim Eingang auf den Festplatz bekommen die Besucher ein Getränk gereicht, eine weitere Bewirtung ist nicht gestattet. Eine Maskenpflicht besteht nicht, aber die Besucher werden gebeten, die Maske bis zum Hinsetzen auf den Stühlen oder Bänken zu benutzen. Während der Veranstaltung braucht sie nicht getragen zu werden. 

Versetaler Musikzug gestaltet die Messe mit

Pater Irenäus hatte festgelegt, selbst die Predigt zu halten. Der Versetaler Musikzug wird die Messe mitgestalten, zusätzlich ist ein Überraschungsgast angekündigt. Nach dem Schlussgebet und vor dem Segen – also im Rahmen des erlaubten Gottesdienstes – gibt es Gelegenheit für Grußworte. Es soll auch eine Möglichkeit geben, sich unter Einhaltung der Abstandsregeln persönlich von Pater Irenäus verabschieden zu können. 

Irenäus Wojkto ist noch bis zum 1. August Pfarrer der Pfarrei, danach übernimmt Pater Kamil Pawlak diese Aufgabe. Das Bistum habe ihn dazu ernannt, eine Einführung werde es nach dem Sommer geben. Der 40-jährige Franziskaner-Minorit Kamil Pawlak ist mit einer studienbedingten Unterbrechung seit 2008 in Werdohl. In den vergangen sechs Jahren war er für die Neuenrader Katholiken zuständig. Ab August wollen die drei Franziskaner-Pater die Pfarrei weniger ortsbezogen betreuen. Die Arbeit soll sich vielmehr an den Aufgaben orientieren.

Anmeldungen für die Messe zur Verabschiedung von Pater Irenäus sind ab sofort unter Tel. 02392/8064310 oder 8064311 möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare