Jugendhilfeausschuss

90.000 Euro für Sprachförderung: So wird das Geld aufgeteilt

+
Die Sprachförderung ist in den Werdohler Kitas ein wichtiges Thema. Christina Schneider ist in der Wunderkiste zuständig, hier arbeitet sie mit einem Erzähltheater.

Werdohl - Der Jugendhilfeausschuss wird im Rahmen seiner heutigen Sitzung (17 Uhr, Rathaus) über die Verteilung von Landesmitteln in Höhe von insgesamt 90 000 Euro für die Kindertagesstätten im Stadtgebiet entscheiden.

Laut Verwaltungsvorlage stellt das Land für das kommende Kindergartenjahr vom 1. August 2019 bis 31. Juli 2020 zur Sprachförderung 40 000 Euro zur Verfügung. Die sogenannten plusKita-Einrichtungen in Werdohl erhalten zudem insgesamt 50 000 Euro; gemäß Paragraf 21 Kinderbildungsgesetz (Kibiz) müssen jedoch mindestens 25 000 Euro pro Einrichtung weitergeleitet werden. 

Die Verwaltung schlägt vor, dass die Einrichtungen Budenzauber und Momo jeweils mit 25 000 Euro bedacht werden sollen – und begründet ihre Entscheidung folgendermaßen: Die Kitas Gernegroß, Wunderkiste, Arche-Noah, Sternschnuppe, Sonnenschein und St. Michael dürfen sich ohnehin jeweils über 25 000 Euro freuen. Sie profitieren vom Bundesprogramm „Sprachkita“, das noch bis Ende 2020 fortgesetzt wird. „Eine Doppelförderung ist nicht vorgesehen“, stellen die Verantwortlichen fest. Und im Vergleich zur Kita St. Bonifatius, die ebenfalls keine Bundesmittel erhält, würden in den ausgewählten Einrichtung Budenzauber und Momo mehr Kinder betreut, die in ihren Familien vorrangig nicht die deutsche Sprache sprechen. 

Auch Kita St. Bonifatius soll nicht leer ausgehen

Allerdings soll auch die Kita St. Bonifatius nicht leer ausgehen: Die Verwaltung schlägt vor, dieser Einrichtung eine Förderung in Höhe von 20 000 Euro aus den Landesmitteln für Sprachförderung zukommen zu lassen. Der Rest der Fördersumme von insgesamt 40 000 Euro soll wie folgt verteilt werden: 10 000 Euro entfallen auf die Kita Gernegroß und jeweils 5000 Euro auf die Einrichtungen Sonnenschein und Wunderkiste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare