47-Jähriger wird während der Fahrt schwarz vor Augen

+
Das Auto wurde bei dem Alleinunfall stark beschädigt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 7000 Euro. Die Feuerwehr musste ausgelaufene Betriebsmittel abstreuen.

WERDOHL - Glück im Unglück hatte am Dienstag um 12.50 Uhr eine 47-jährige Neuenraderin, der während der Autofahrt schwarz vor Augen wurde.

Sie befuhr laut Polizei die Versestraße in Richtung Rathaus und verlor kurz hinter der Einmündung zur Inselstraße die Kontrolle über ihren Wagen. Dieser geriet nach links auf die Gegenfahrbahn, prallte dort an der Begrenzung ab, schleuderte zurück und krachte auf rechten Fahrbahnseite gegen den Bordstein. Die Neuenraderin wurde in die Stadtklinik gebracht. Die Beamten regelten den Verkehr auf der Versestraße. - cwi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare