365 000 Haufen im Jahr von Werdohler Hunden

+
Manfred Hoh, Bürgermeister Griebsch und Peter Lux mit Dackel Pia vor dem neuen Hundekotbeutelspender ▪

WERDOHL ▪ Die vier Innenstadt-Apotheken Bahnhofs-, Fortuna-, Neue und Stadtapotheke sowie die Agentur „alles Werbung“ aus Küntrop haben für Nachschub für die bislang vier Hundekotbeutelspender gesorgt.

Die fünf Unternehmen hatten insgesamt 40 000 Hundekotbeutel finanziert, die gestern von den Mitgliedern des Bürgerstammtisches entgegen genommen wurden. Der Stammtisch mit seinem Sprecher Manfred Hoh organisiert schon seit Jahren die Hundekotbeutelaktion im Bereich der Innenstadt. Vier solcher Beutelspender gibt es, das Kleine Kulturforum bezahlte jetzt den fünften Spender, der am Colsman-Platz aufgestellt wurde. Das Kleine Kulturforum war in Person von Jürgen Hennemann vertreten. Die Teilnehmer des Bürgerstammtisches füllen nicht nur die Beutelspender regelmäßig nach, sondern suchen auch Geldgeber und Sponsoren.

Dabei hatte auch Bürgermeister Siegfried Griebsch geholfen, der für die Sache im Sinne des Bürgerstammtisches ein Empfehlungsschreiben verfasst hatte. Griebsch lobte gestern das bürgerschaftliche Engagement in der Stadt, das zu Zeiten knapper Kassen ganz besonders willkommen sei. Er bezeichnete die Aktion vom Bürgerstammtisch als „vorbildlich“. Sie solle auch Anreiz bieten, in den Außenbezirken eine ähnliche Aktion zu starten. Der Bürgerstammtisch konzentriert sich nur auf den Innenstadtbereich.

Beim Übergabetermin gestern wurde bekannt, dass es in Werdohl rund 1000 Hunde gibt. Das seien hochgerechnet etwa 365 000 Haufen pro Jahr, rechnete jemand aus. Die 40 000 Beutel reichten erfahrungsgemäß ein Jahr aus, sagte Hoh.

Ordnungsamtsleiterin Andrea Mentzel erklärte, dass sie momentan verstärkt auf der Lennepromenade kontrollieren lasse. Wer dabei erwischt werde, den Haufen nicht zu entsorgen, werde mit 10 Euro zur Kasse gebeten.

Volker Heyn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare