3500 Euro für den Werdohler Heimatverein

+
Heiner Burkhardt, Vorsitzender des Vereins (rechts), nahm den symbolischen Scheck jetzt von Mike Kernig, Vorstandsmitglied der Vereinigten Sparkassen im Märkischen Kreis (zweiter von links), und Tomislav Majic, Marketingleiter der Sparkasse (links), entgegen.

WERDOHL - Der Werdohler Heimatverein freut sich über eine Spende in Höhe von 3500 Euro.

Heiner Burkhardt, Vorsitzender des Vereins (rechts), nahm den symbolischen Scheck jetzt von Mike Kernig, Vorstandsmitglied der Vereinigten Sparkassen im Märkischen Kreis (zweiter von links), und Tomislav Majic, Marketingleiter der Sparkasse (links), entgegen. Die Spende, die Burkhardt im Beisein von Bürgermeister Siegfried Griebsch entgegen nahm, ist für die Neueröffnung des Werdohler Stadtmuseums im sanierten Bahnhofsgebäude bestimmt. „Einen Teil des Geldes werden wir für die neuen Videostationen verwenden“, sagte Burkhardt. Zudem soll ein weiterer Teil des Geldes für das Modell des Ütterlingser Eisenbahnviaduktes, das der Werdohler Reiner Müller derzeit aufarbeitet (wir berichteten), verwendet werden. Die Miniatur der Lennebrücke (im Bild) soll in der neu konzipierten Dauerausstellung einen Platz finden. Burkhardt dankte Kernig und Majic und betonte, dass der Umzug in den Bahnhof ohne Spenden nicht möglich sei. - ute

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare