Lennestraße: Kleiner Unfall, großer Stau

+
Die Feuerwehr stellte zur Sicherheit einen Atemschutzgeräteträger neben die Unfallstelle, weil Motoröl ausgelaufen war.

Werdohl - Nach einem Verkehrsunfall in Höhe der Westfalen-Tankstelle an der Lennestraße ist es Dienstagnachmittag kurzfristig zu einem Stau in alle Richtungen von B236 und B229 gekommen.

Eine 32-jähriger Autofahrerin aus Neuenrade bog von der Ernststraße aus nach links auf die B 236 in Höhe der Westfalen-Tankstelle ab. Dort nahm sie einem 66-jährigen Plettenberger die Vorfahrt und krachte in sein Auto. 

Die Frau verletzte sich leicht. Weil Öl aus einem Fahrzeug lief, rückte die Feuerwehr an. Innerhalb kürzester Zeit staute sich der Verkehr im Kreuzungsbereich in alle Richtungen. Feuerwehrleute schoben die Fahrzeuge auseinander und streuten das Motoröl ab.

Weil der Unfall sich direkt vor der Tankstelle ereignete, kam es im Nachmittagsverkehr zu größeren Stauungen auf den Bundesstraßen 236 und 229.


Die Polizei leitete einige Fahrzeuge aus Richtung Altena über die Hasenhelle auf den Nordheller Weg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare