B 229: Arbeiten im Versetal verschieben sich

+
Im Versetal verschiebt sich der nächste Bauabschnitt auf noch unbestimmte Zeit – und damit auch die Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer.

Werdohl - Noch tut sich nichts an der Bundesstraße 229 im Versetal: Ursprünglich sollten die Arbeiten im Auftrag des Landesbetriebs Straßen.NRW jetzt fortgesetzt werden.

„Doch das Wetter lässt es momentan einfach nicht zu“, erklärt Andreas Berg, Sprecher des Landesbetriebs. „Leider können wir momentan nicht absehen, wann es weitergehen kann“, stellt Berg fest. 

Man müsse abwarten, wie sich die Wetterlage entwickelt. „Es muss nicht unbedingt komplett frostfrei sein, aber die Gesamtwetterlage muss sich stabilisieren“, sagt der Sprecher des Landesbetriebs. 

Erneuerung der Fahrbahn und Rinne

Geplant ist, die Fahrbahn und die Entwässerungsrinne zwischen der Einmündung Mühlenschlad und der Kirchstraße zu erneuern. Außerdem ist ein barrierefreier Umbau der Bushaltestelle in diesem Bereich geplant. Im Zuge der Bauarbeiten wird auch die Straßenentwässerung erneuert. 

Ein Teil der Arbeiten soll unter halbseitiger Sperrung der Straße erledigt werden. An bis zu sechs Wochenenden im Frühjahr müsse die Bundesstraße im Bereich der Baustelle aber auch ganz gesperrt werden, erklärte Berg weiter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare