2000 Euro für das Fest

+
Sparkassen-Vorstand Mike Kernig (links) und Tomislav Majic, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit (rechts), überreichte Dr. Hans-Joachim Hultsch (2. v. l) und Bürgermeister Siegfried gestern einen Scheck in Höhe von 2000 Euro für das Brücken-Bürger-Weinfest.

WERDOHL - Die Vereinigte Sparkasse im Märkischen Kreis unterstützt das Brücken-Bürger-Weinfest am kommenden Samstag auf der Fußgängerbrücke in Versevörde mit 2000 Euro. Damit werden unter anderem die Kosten des städtischen Baubetriebshofes für den Aufbau der Buden und die spätere Reinigung der Brücke gedeckt.

Bürgermeister Siegfried Griebsch sprach gestern im Rahmen der Spendenübergabe von „bahnbrechenden Neuigkeiten“. In den vergangenen Jahren habe die Stadtverwaltung auf Grund der desolaten finanziellen Situation im Stadtsäckel versucht, den Aufwand für den Baubetriebshof im Rahmen des Festes zu reduzieren. Mit der Vereinigten Sparkasse sei nun ein verlässlicher Partner gefunden worden, der die Kosten übernehme, so das Stadtoberhaupt. „In einer Zeit, in der die Leistungsfähigkeit der Kommunen in vielen Bereichen an Grenzen stößt, übernehmen wir gerne die Verantwortung“, sagte Sparkassenvorstand Mike Kernig. Das Brücken-Bürger-Weinfest – dieses findet am Samstag zum 13. Mal statt – sei mittlerweile eine Traditionsveranstaltung. „Es hat Niveau und ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt“, so der Vorstandsvorsitzende weiter. Er kündigte zudem an, dass sein Geldinstitut die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft des Kleinen Kulturforums auch im kommenden Jahr sponsern werde.

Dessen Vorsitzender Dr. Hans-Joachim Hultsch zeigte sich dankbar über den symbolischen Scheck. Schließlich lebe das Kleine Kulturforum von Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Hultsch bedankte sich auch bei Bürgermeister Siegfried Griebsch, durch dessen Vermittlung die großzügige Spende zustande gekommen war.

Interessanten Weinproben auf der Lennebrücke mit Winzern aus der Pfalz, von der Mosel und aus Franken steht am Samstag also nichts mehr im Weg. Bürgermeister Siegfried Griebsch wird die Veranstaltung um 16 Uhr eröffnen. Der amtierende Weinkönig Achim Kustos aus Werdohls Partnerstadt Stavenhagen hat sein Kommen zugesagt und wird die Königskette am Samstag seinem Nachfolger überreichen. In diesem Jahr will das Veranstalterteam auf die Wettbewerbe zur Ermittlung des Weinkönigs verzichten. Der neue Weinkönig stehe schon fest und werde am Samstag gegen 18 Uhr der Öffentlichkeit präsentiert. Er solle sein Amt auch bei verschiedenen öffentlichen Veranstaltungen präsentieren. Die Partybewirtung übernimmt die Metzgerei Kohlhage.

Von Ute Heinze

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare