In Werdohl

14-Jähriger auf dem Schulweg angesprochen

+
Die Polizei ermittelt.

Werdohl – Ein 14-jähriger Schüler ist am Mittwochmorgen an der Carl-Diem-Straße von einem Autofahrer angesprochen worden. Einen entsprechenden Vorfall hat die Polizei am Donnerstag auf Nachfrage bestätigt.

„Ja, es liegt eine Anzeige vor“, sagte Polizei-Pressesprecher Christoph Hüls. 

Demnach war der 14-Jährige zwischen 7.20 und 7.30 Uhr auf dem Weg zur Schule, als neben ihm ein Auto angehalten und der Fahrer nach dem Weg gefragt hat. „Er soll dem Jungen auch angeboten haben, ins Auto einzusteigen“, berichtete Hüls. Der sei aber dann sofort weggelaufen und habe sich damit vollkommen richtig verhalten. Bei der Polizei sei dieser Vorfall am Mittwochabend angezeigt worden. Eine Beschreibung des Autos oder des Fahrers konnte der 14-Jährige nicht abgeben. 

Polizei warnt vor Panikmache

„Wir haben Verständnis dafür, dass Eltern vorsichtig sind und wir ermitteln in diesem Fall auch“, sagte der Polizeisprecher. Gleichzeitig warnte er aber vor Panikmache. Das bloße Ansprechen von Kindern, beispielsweise das Fragen nach einer Adresse, sei schließlich noch keine Straftat. Trotzdem sollten Eltern ihren Kindern einschärfen, sich nicht mit Fremden einzulassen.

Lesen Sie auch

Lügde-Prozess: Hohe Haftstrafen - Richterin findet harte Worte für Täter

Vater bedroht Tochter mit Messer - und verletzt sie im Gesicht

Familiendrama: Mann tötet Ex-Partnerin und sich selbst - Paar hatte drei Kinder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare