1200 Hähnchen auf dem Grill

+
Die Männer und Frauen des dritten Zuges des Versetaler Schützenvereins wollen beim Hähnchen-Spektakel in Altenmühle möglichst viele Gäste begrüßen.

WERDOHL ▪ 800 Hähne hatten die Sänger vom Männergesangverein Verse/Ahetal vor zwei Jahren bei ihrem Picknick auf den Grill gelegt. Als im Vorjahr der dritte Zug des Versetaler Schützenvereins den Grill übernahm und aus der traditionsreichen Veranstaltung das „Hähnchen-Spektakel“ machte, pokerten die Schützenschwestern und -brüder hoch. Gleich 1200 Hähnchen packten sie auf den Grill. Lediglich 60 Hähnchen blieben übrig – und wurden letztlich an die Werdohler Tafel gespendet.

In diesem Jahr werden also wieder 1200 Federviecher im Versetal zubereitet. Wenn in Altenmühle am Wochenende 12. und 13. Mai das zweite Spektakel über die Bühne geht, ist das Vereinsheim der Schützen am Sonntag zeitgleich Wahllokal für die Landtagswahl. Für reichlich Besucher sorgt also – neben dem Kulinarischen – allein schon die Politik.

Die hatte sich beim ersten Spektakel vor Jahresfrist in Altenmühle schon ausgesprochen wohl gefühlt. Bürgermeister Siegfried Griebsch und sein Ratsherren-Team gewannen das Lebend-Kicker-Turnier beim ersten Hähnchen-Grillen von Zug 3. Am Samstag ab 13 Uhr werden das Stadtoberhaupt und seine Allstars ihren Titel versuchen zu verteidigen. Gespielt wird je zweimal sechs Minuten.

Während die Erwachsenen dem Ball hinterher jagen, können sich die Kleineren auf einer riesigen Hüpfburg austoben. Für Mädchen und Jungen weiterhin interessant sein wird ein kleines Feuerwehrauto sein, mit welchem sie herum fahren dürfen.

Die Jugend wird auch in Altenmühle vertreten sein an dem Wochenende – konkret: die Jugendfeuerwehr. Die unterstützt die Schützen nämlich am Grill, wo es neben den Hähnchen auch Pommes und Bratwürstchen im Angebot geben soll – am Samstag übrigens von 11 bis 22 Uhr, am Sonntag ab 10 Uhr und bis in den späten Nachmittag hinein. Nachts wird der Grill bewacht. Hungrige Langfinger haben keine Chance.

Am Sonntagmorgen wird es in diesem Jahr keinen Biker-Gottesdienst geben. Ein solcher ist für 2013 wieder geplant. Motorradfahrer kommen aber am zweiten Mai-Wochenende im Versetal auch wieder auf ihre Kosten. Beim Biker-Frühstück spielt die Band Nutrockers auf. Die Firma Kawasaki Lenze präsentiert aktuelle Zweirad-Modelle. Der Überschlag-Simulator der Firma Genc wird sicherlich auch Andrang finden. Und Theorie und Praxis vermittelt für Fahranfänger wie Fortgeschrittene am Schützenheim die Fahrschule Bastian Häring.

Wem der Geschmack weniger nach Herzhaften denn nach Süßem ist, der kommt am Schützenplatz auch auf seine Kosten. Gut 50 verschiedene Kuchen und Torten werden die Versetaler Schützen an diesem Wochenende auffahren. Da kann wahrlich von einer Qual der Wahl gesprochen werden, wenn es darum geht, was zum Kaffee verzehrt werden will.

An der B 229 in Richtung Herscheid wird am 12. und 13. Mai also sicherlich viel los sein. Nur eins ist klar: Bei 1200 Hähnchen ist Schluss. Mehr, so versichern die Schützen, seien mit einem Grill an einem Wochenende nicht mehr zu grillen. Und ein zweiter Grill ist aktuell nicht in Sicht.

Wer noch beim Lebend-Kicker-Turnier mitmachen möchte, kann seine Mannschaft anmelden unter den Rufnummer 01 71 / 8 00 40 25 und 0 23 92 / 6 51 38. Zu einem Team gehören sechs Fußballer plus Auswechselspieler. Das Startgeld beträgt 10 Euro. Die besten Teilnehmer erhalten Preise. ▪ Von Michael Koll

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare