SV 08-Schwimmer sind die Vielseitigsten

+
Wasserball ist anstrengend, macht aber Spaß. Das war allen Athleten anzumerken.

WERDOHL ▪ Schwimmer sind die Vielseitigsten, zumindest in Bezug auf die Premierenveranstaltung des sportartübergreifenden Events „Sport, Fun und mehr“. Denn nach sechs Wettkämpfen feierten die Athleten des SV 08 Werdohl am Montagabend im Anschluss an das spektakuläre Finale im Hallenbad am Riesei den Gewinn der Goldmedaille.

Neben dem SV 08 Werdohl waren nur die DLRG und die Badmintonabteilung des TuS Jahn bei allen Wettkämpfen präsent. Das soll sich in der nächsten Saison ändern, wenn es nach Peter Guder geht. Er würde gerne mehr Vereine mit ins Fun-Boot holen.

Wasserball stand am Montag auf dem Programm. Hier schienen die Schwimmer im Vorteil zu sein, denn die Athleten der DLRG nutzten die Gelegenheit, sich von Platz drei im Gesamtklassement noch auf den Silberrang vorzuarbeiten. Bronze ging an die Badminton-Abteilung. Jeweils nur ein Mal waren Athleten der Jugendfeuerwehr, der HSV-Jugend und Jungschützen mit von der Partie.

Der Sport steht zwar im Zentrum der Idee, der soziale Aspekt und der Spaß spielen laut Guder eine genau so große Rolle. Durchschnittlich 50 Teilnehmer stellten an den sechs Wettkampftagen ihr Können und Geschick unter Beweis. Sie sprangen vom Turm im Freibad, schossen mit dem Luftgewehr, legten Feuerwehrschläuche aus, spielten Badminton, Sterngolf und Wasserball.

Für die nächste „Sport, Fun und mehr“-Saison, die im Mai beginnen soll, hat Guder schon Ideen. Er möchte den Kletterfelsen gerne einbinden und könnte sich auch Bogenschießen vorstellen. ▪ maj

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare