Feuerwehr-Einsatz  in Plettenberg

Zwei Verletzte bei Brand in Industriebetrieb

+

Plettenberg - Zwei Mitarbeiter eines Plettenberger Industriebetriebes sind am Dienstagabend bei dem Brand einer Absauganlage verletzt worden. 

Kräfte der hauptamtlichen Feuerwehr und des Löschzugs 2 rückten gegen 19.05 Uhr zur Herscheider Straße in Holthausen aus, nachdem Mitarbeiter den Notruf gewählt hatten. 

Als die Einsatzkräfte an dem Betrieb eintrafen, hatte bereits die Löschanlage mittels Löschgas ausgelöst. Mitarbeiter zogen einen brennenden Behälter mit Metallstaub unter der Anlage ins Freie. Dabei erlitten zwei Mitarbeiter eine Rauchgasvergiftung und mussten nach notärztlicher Untersuchung zur Beobachtung dem Plettenberger Krankenhaus zugeführt werden. 

Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz löschten den brennenden Metallstaub mit speziellem Löschpulver und mittels eines wasserführenden Löschrohres. Weitere Trupps demontierten die Absauganlage, um Glutnester mittels einer Wärmebildkamera aufzufinden. 

Eine Halle musste aufgrund der Rauchentwicklung mit einem Lüfter entraucht werden. Ein Übergreifen der Flammen auf weitere Betriebsbereiche konnte durch die brandschutztechnischen Einrichtungen des Betriebes erfolgreich verhindert werden. 

Nach über zwei Stunden rückten die Einsatzkräfte wieder in ihre Standorte ein. Über die Brandursache und Höhe des entstandenen Sachschadens kann die Feuerwehr keine Auskunft geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare