Feuerwehr Plettenberg im Einsatz

Zwei Unfälle zu fast gleicher Zeit - Auto überschlägt sich auf der Oestertalstraße

+

Plettenberg - Zu zwei Verkehrsunfällen zu fast gleicher Zeit ist am Pfingstsonntag die Feuerwehr Plettenberg ausgerückt. Kurz vor 12 Uhr verunglückte ein Krad-Fahrer auf der L619, der Verbindungsstraße von Plettenberg nach Sundern-Allendorf. Ein weiterer Unfall ereignete sich auf der Oestertalstraße: Nach einem Zusammenstoß überschlug sich dort ein Fahrzeug. 

Bei dem ersten Vorfall handelte es sich um einen Alleinunfall, wie die Feuerwehr am Sonntagnachmittag mitteilte. Demnach war der Krad-Fahrer kurz vor dem Wanderparkplatz Schlot zu Fall gekommen. Der Mann verletzte sich so, dass er mit einem Rettungswagen ins Plettenberger Krankenhaus gebracht werden musste. 

"Ein weiterer Motorradfahrer kam ebenfalls zu Fall, verletzte sich dabei jedoch nur leicht", erklärte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte mussten auslaufendes Benzin aufnehmen. Ausgerückt war die Wehr mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug und einem Gerätewagen. 

Pkw kollidieren auf der Oestertalstraße

Bei dem Unfall, der sich fast zur gleichen Zeit auf der Oestertalstraße ereignete, kollidierten zwei Pkw. Ein Fahrzeug überschlug sich. "Die an der Feuerwache verbliebene Besatzung der Drehleiter und der Plettenberger Notarzt rückten zunächst aus und versorgten zwei Verletzte, welche im späteren Verlauf durch Rettungswagen aus Attendorn und Werdohl ins Plettenberger Krankenhaus gebracht wurden", gab die Feuerwehr weiter bekannt. Zu Unfallursachen und Höhe der entstandenen Sachschäden konnten zunächst keine Angaben gemacht werden. -eB

Lesen Sie auch: 

Betrunkene fährt mit Auto über Kirmes in Menden - Acht Meter hohe Wasserfontäne

Im Twingo nach Afrika und nicht zurück

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare