Zwei Einsätze der Feuerwehr am Samstag

Funkenschlag: Anlage in Industriebetrieb brennt

+

Plettenberg - Viel zu tun für die heimische Feuerwehr: Zu gleich zwei Einsätzen zur gleichen Zeit mussten die Einsatzkräfte am Samstag gegen 10.50 ausrücken. 

Erster Einsatz war ein Brand in einem Nebengebeäude der Vier-Täler-Schule auf der Lied. „Da der Raum über keinerlei Abluftöffnung verfügte, wurde die Einheit Stadtmitte alarmiert, die über ein spezielles Gerät zu Entrauchung von geschlossenen Räumen verfügt“, schreibt die Feuerwehr. Wie sich später herausstellte, war es vermutlich zu einem Schwelbrand in einem Schaltschrank gekommen. 

Doch damit nicht genug: Während des laufenden Einsatzes lief gegen 11.45 Uhr eine Meldung über ein weiteres Feuer ein, diesmal in einem Industriebetrieb an der Bludenzer Straße. Die Leitstelle alarmierte die Einheit aus Landemert und zusätzlich lösten sich freie Einsatzkräfte der Einheit Holthausen aus dem laufenden Einsatz. Die ersten Kräfte vor Ort bestätigten das Feuer, forderten sofort weitere Kollegen an, sodass alle verbleibenden Einheiten der Feuerwehr Plettenberg nachalarmiert wurden. 

Mitarbeiter der Firma hatten bereits mit mehreren Feuerlöschern versucht, das Feuer an einer Maschinenanlage in den Griff zu bekommen, mussten aber aufgrund der sehr starken Rauchentwicklung das Gebäude verlassen. Nach schaffen von Abluftöffnungen stand eine weit sichtbare Rauchwolke über der Einsatzstelle. Umgehend wurde eine Brandbekämpfung über zwei Hallenzugänge durchgeführt. Die Drehleiter wurde vorsorglich in Stellung gebracht um Löschmaßnahmen von oben durchführen zu können, was später jedoch nicht mehr erforderlich wurde. Die Atemschutztrupps hatten den Brand zügig unter Kontrolle. Probleme bereitete den Einsatzkräften der Rauch, welcher sich in sämtlichen Hallenbereichen ausgebreitet hatte. 

Durch den Einsatz mehrerer Lüfter konnte die Halle entraucht werden. Erst nach über zwei Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder in ihre Standorte einrücken. Brandursache war vermutlich das Überschlagen von Funken eines Schweißroboters in eine Absauganlage. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.