Netzausbau kommt nur langsam in Fahrt

+
Tilo Deckert (im Bild mit Moderator Volker Vorwerk) listete beim Bürgerforum die Breitband-Ausbaugebiete auf.

Plettenberg  - Eine Vielzahl an Informationen hatte Breitbandkoordinator Tilo Deckert beim Bürgerforum im Gepäck. Der Experte konnte zwar viel über den geplanten Ablauf des vom Bund, dem Land und den Kommunen geförderten Ausbaus berichten, es blieb jedoch die Erkenntnis, dass im Jahr 2018, in dem der Ausbau eigentlich abgeschlossen sein sollte, noch fast gar nichts passiert ist. Die Vorgabe ist nun ein Ausbauende bis Ende 2020

Immerhin: Der Breitbandausbau für insgesamt 164 Gewerbebetriebe steht unmittelbar bevor und soll möglicherweise im Frühjahr beginnen. Ausgebaut wird in den Bereichen Ohle (Alter Weg, Lennestraße 2-2c, Kahley), Eiringhausen (Mittelstraße, Brauckstraße, Jüttenstraße), Leinschede (Auf dem Brink), Siesel (Am Wasserwerk) sowie in Kückelheim und Himmelmert (In der Hofwiesen, An der Endert).

 In den genanten Erschließungsgebieten werden Glasfaserkabel bis zu den Grundstücksgrenzen verlegt und ermöglichen mindestens 50Mbit/s im Down- und Upload. Beim Ausbau für Privathaushalte wurden in Abstimmung mit dem Kreis Ausbaugebiete definiert. Dazu gehören die Ortslagen Oesterhammer, Holthausen, Oesterau, Kückelheim/Lettmecke, Himmelmert, Landemert, Siesel, Eiringhausen, Ölmühle, Ohle, Selscheid, Sonneborn, Almecke, Dingeringhausen, Bruch, Innenstadt, Bremcke, Frehlinghausen, Mühlhoff, Köbbinghausen, Teindeln, Hilfringhausen, Elhausen und Brüninghausen. 

Das Vergabeverfahren endet laut Deckert am 9. März, danach werden die Angebote geprüft und ein Ausbaubeginn ist gegen Ende des Jahres denkbar. Nicht ausgebaut werden laut Deckert Ortslagen mit weniger als zehn Haushalten. Ein eigenwirtschaftlicher Ausbau soll in der Blemke (nicht wie irrtümlich berichtet in Bremcke) und Pasel erfolgen. Wann es hier losgeht ist noch offen, da nach der Blockade der Kabelverzweiger durch einen unbekannten Anbieter noch Unklarheit über den Ausbaustart herrscht (wir berichteten). Tilo Deckert hatte diesbezüglich keinen neuen Kenntnisstand. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare