„Wir feiern ‘Gans’ klassisch“

Zeitungshund Wudi berichtet zum Weihnachtsfest

+
Wudi und Frauchen Marion Rohde beim Weihnachtsshopping. Auch der Vierbeiner bekommt jedes Jahr zum Fest ein besonderes Geschenk.  

Plettenberg - „Wie feierst Du Weihnachten?“ haben wir gefragt und die Plettenberger haben geantwortet. Kein Fest wird in den meisten deutschen Familien so traditionell gefeiert, wie das Fest der Liebe. Doch, wie feiern die Plettenberger wirklich? Kirchgang, Weihnachtsgans und Bescherung im Familienkreis oder eher Bockwurst und Kartoffelsalat vor dem heimischen Fernseher?

In der heutigen Ausgabe berichtet unser Zeitungshund Wudi über sein ganz persönliches Weihnachtsfest.

„Bald ist Weihnachten, ich kann es täglich sehen und riechen. Wir feiern ganz oder „Gans“ klassisch. Frauchen sagt, Gans ist etwas anderes als das Wort ganz. Okay, es gibt Heiligabend keine Gans, die gibt es nämlich bei uns immer am ersten Weihnachtstag. Heiligabend essen wir immer Würstchen mit Kartoffelsalat. Voll lecker, jedenfalls die Würstchen.

Einen Baum haben wir auch, dieser wird auf Hochglanz geschmückt mit Lichtern. Ein Jahr saßen wir im Dunkeln, weil ich die Lichterkette durchgenagt habe. Neeee, mach ich nicht mehr, war doof.

Wo wir feiern? Na, zuhause mit Herrchen und Frauchen. Rituale gibt es bei uns auch immer zum Weihnachtsfest. Ganz weit vorne ist da die Bescherung, wenn wir Geschenke auspacken. Ich bekomme auch immer etwas. In die Kirche gehe ich aber nicht. Der Eintritt ist nämlich für Hunde verboten.

Das verrückteste Geschenk, das ich jemals bekommen habe, war ein Kauknochen in „Krückstock-Format“. Herrchen war der Meinung, da hätte ich was zu tun. Ostern war ich mit dem Teil fertig.

Freue mich auf die Zeit mit meinen Zweibeinern

Ich freue mich auf Weihnachten und die Zeit mit meinen Zweibeinern. Also, lasst euch reichlich beschenken, falls ihr lieb gewesen seid, liegt bestimmt etwas unterm Baum.

Ich denke, ich bekomme viele Geschenke, denn ich bin und war voll lieb. Ich wünsche euch allen wundervolle Weihnachten mit „Gans“ viel Essen.

PS: Die Zahnfee war neulich da. Habe einen Zahn verloren. Davon erzähle ich euch demnächst mehr.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare