84 Erwerbslose weniger als im August

Quote bei 5,7 Prozent: Arbeitslosigkeit in Plettenberg und Herscheid sinkt

Arbeitsagentur
+
Die Agentur für Arbeit in Iserlohn meldet für Plettenberg und Herscheid einen Rückgang der Arbeitslosenzahlen.

Einen „Trend der schrittweisen Erholung am Arbeitsmarkt“ sieht die Agentur für Arbeit Iserlohn im September – und die Zahlen aus Plettenberg und Herscheid scheinen dies zu bestätigen: 84 Menschen aus dem heimischen Bereich haben im September einen Job gefunden. Das lässt die Arbeitslosenquote für Plettenberg und Herscheid auf 5,7 Prozent herunterpurzeln.

Plettenberg - Demnach sind in der Vier-Täler-Stadt und der Ebbegemeinde im September 1 017 Personen arbeitslos gemeldet gewesen – 318 weniger als noch im September vergangenen Jahres. Seinerzeit lag die Arbeitslosenquote auch noch bei 7,4 Prozent.

Laut Agentur für Arbeit sei die Arbeitslosigkeit im September kreisweit stärker gesunken, als im Durchschnitt üblich sei. Am deutlichsten sei der Rückgang bei den 15- bis 25-Jährigen. „Erfreulicherweise konnten viele dieser jungen Menschen, die sich nach Beendigung ihrer Ausbildung vorübergehend arbeitslos gemeldet haben, wieder eine neue Arbeit aufnehmen“, erklärt Stefan Steinkühler, operativer Geschäftsführer der Iserlohner Arbeitsagentur.

In Plettenberg sind im September 855 Personen arbeitslos gemeldet gewesen. Im Vergleich zum Vormonat hat sich die Zahl der joblosen Plettenberger um 74 Personen reduziert. Im Vergleich zum September 2020 bedeutet dies sogar einen Rückgang um 271 Personen.

Unter den im September in der Arbeitslosenstatistik geführten Plettenbergern befanden sich 382 Frauen und 473 Männer. 73 der Arbeitslosen sind zwischen 15 und 25 Jahre alt, 238 sind 55 Jahre und älter.

In Herscheid sind im September 162 ohne Job gewesen – zehn Personen weniger als noch im August. Im vergleich zum September des Vorjahres liegt der Rückgang sogar bei 47 Personen.

Unter den arbeitslos gemeldeten Herscheidern befanden sich im September 73 Frauen und 89 Männer. 18 der joblosen Herscheider sind zwischen 15 und 25 Jahre alt, 57 sind 55 Jahre und älter.

Die Aussicht für die nächsten Monate ist positiv, laut der Agentur für Arbeit Iserlohn. „Ich gehe davon aus, dass sich die Arbeitslosenzahlen bis zum Jahresende weiter moderat reduzieren lassen“, ist sich Steinkühler sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare