Yogaschule und Schmerzspezialist eröffnen an der Brauckstraße

Yoga anstatt Feinkost  - Lecker Lädchen eröffnet heute in neuem Ladenlokal

+
Nachdem Ilka Rodriguez Brieger und Markus Heiduck heute das Lecker Lädchen an einem neuen Standort eröffnet haben, übernehmen Marta und Frank Wallerath das ehemalige Ladenlokal. Sie eröffnen eine Yoga-Schule und Schmerztherapie nach „Liebscher & Bracht“.

Plettenberg - Das neue Ladenlokal ist bereits bezogen und am heutigen Samstag, 3. November, eröffnet das Lecker Lädchen, das sich bisher an der Brauckstraße 2a befand, am neuen Standort in Eiringhausen neben der Metzgerei Sechtenbeck. Der alte Laden wird jedoch nicht lange leer stehen.

Das Ehepaar Marta und Frank Wallerath übernimmt das Ladenlokal und möchte dort mit einer Yogaschule sowie einer „Liebscher & Bracht“-Schmerztherapie einziehen. Bisher bot das Ehepaar als Untermieter Kurse in der Kampfkunstschule in Eiringhausen an, die sich ebenfalls an der Brauckstraße befindet. Kurzfristig hatte sich dann für die beiden die neue Möglichkeit ergeben.

Geplant ist, dass es Mitte November in den neuen Räumlichkeiten losgehen soll. Zuvor müsse noch umgebaut werden. Für einen größeren Raum soll eine Wand entfernt werden und auch ein anderer Bodenbelag sei für die zukünftige Nutzung nötig. Die offizielle Neueröffnung inklusive Feier sei erst für Januar geplant, doch auch vorher möchte man schon aktiv werden. Für den 17. November ist zum Beispiel „Spenden-Yoga“ geplant. Interessierte können kostenlos an einer oder zwei Yogastunden an diesem Tag teilnehmen und im Anschluss anstatt dafür zu bezahlen, für den guten Zweck spenden. Die Einnahmen gehen an das Kinderhospiz Balthasar. „Es sind alle herzlich eingeladen“, sagt Marta Wallerath, die diese Aktion nun zum zweiten Mal anbietet.

„Unser Konzept ist sehr auf Gesundheit bezogen“, erklärt die Yogalehrerin. Bei der ‘Liebscher & Bracht’-Schmerztherapie (Osteopressur), die Frank Wallerath anbietet, gehe es zum einen darum, dass erst gar keine Schmerzen entstehen und zum anderen Schmerzen entgegengewirkt werde. Zudem werden Engpassdehnung und Faszienrollmassage angeboten. Im Bereich Yoga reicht das Angebot von Marta Wallerath von Hatha Vinyasa Yoga, Yin Yoga, Kinder-Yoga bis zu Meditation und Entspannungsmethoden. Während „normales“ Yoga durch die Muskelanspannung sehr aktiv sei, sei Yin Yoga eher passiv, man verweile drei bis zehn Minuten in einer Position und versuche loszulassen. Wie genau das zukünftige Programm in einzelnen aussehen wird, stehe noch nicht fest, durch die Vergrößerung will man jedoch nicht mehr nur ein bis zwei Mal in der Woche Yoga beziehungsweise die Schmerztherapie anbieten, sondern tägliche Kurse.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare