Videoanrufe

Kleine Kamera mit großer Wirkung: Diese Spende an das Seniorenzentrum ist in Corona-Zeiten viel wert

Die neue Kamera ermöglicht Videoanrufe im Plettenberger Seniorenzentrum.
+
Pfarrerin Monika Erbsch, Nicole Hartung (li.) und Elke Reperich (re.) vor dem Beamer mitsamt neuer Kamera.

Es ist nur eine kleine Kamera, aber in Zeiten der Corona-Pandemie und des Lockdowns ist sie Gold wert.

Plettenberg – „Wir freuen uns sehr, dass uns die Volksbank in Südwestfalen die Anschaffung ermöglicht hat“, sagte Elke Reperich, Leiterin des Plettenberger Seniorenzentrums, bei der gestrigen Vorstellung. Seit letzter Woche Mittwoch kann man die Kamera als Ergänzung zum mobilen Beamer nutzen. „Wir können den Beamer in jedes Zimmer fahren und das Bild auf Wunsch auch unter die Decke projizieren“, sagte Reperich. In Verbindung mit der angeschlossenen Kamera könne man nun auch Videoanrufe tätigen, wodurch auch weiter entfernt wohnende Angehörige mit den Bewohnern in Kontakt treten können. „Gerade bei den Bewohnern, die in ihren kognitiven Fähigkeiten eingeschränkt sind, läuft vieles visuell ab.

Einigen Bewohnern fällt der Name der Tochter nicht spontan ein, aber sie erkennen ihre Angehörigen und freuen sich, so mit ihnen sprechen zu können“, sagt Altentherapeutin Nicole Hartung. Zusätzlich nahm Pflegedienstleiter Heiko Heseler einen weihnachtliche Gemeinschaftsräumen gezeigt werden kann.

Wer seine Angehörigen in den Weihnachtstagen „live“ sehen möchte, hat dazu ebenfalls Gelegenheit. Dazu wird im Eingangsbereich ein Antigen-Schnelltest vorgenommen. „Der Test ist gesetzlich nicht verpflichtend, wir raten aber dazu“, sagte Elke Reperich, deren Mitarbeiterteam spätestens Mitte Januar gegen den Covid-19-Erreger geimpft werden soll.n Gottesdienst mit Pfarrerin Monika Erbsch auf, der nun in den nächsten Tagen auf Wunsch in den Zimmern oder in den

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare