Paseler Weihnnachtschor bestreitet neue Wege:

Erst erklingt die Dorfglocke, dann gehen die Fenster auf

Stefan Moisel, 2. Vorsitzender der Dorfgemeinschaft Pasel, neben der Dorfglocke im Turm der alten Dorfschule.
+
An Heilig Abend wird die Paseler Dorfglocke um 17.27 Uhr für drei Minuten geläutet. Danach sollen Fensterkonzerte starten.

Plettenberg – Seit den 1950er Jahren gibt es im Lennedorf Pasel die Tradition des Weihnachtschores, der an Heiligabend durch das Dorf und die Nachbardörfer zieht und weihnachtliche Lieder singt. 

Jahrzehntelang leitete Peter Kirchhoff den Chor, der jetzt vom Paseler Leon Lorey angeführt wird. Georg Dickopf sprach mit ihm über die besonderen Herausforderungen im Corona-Jahr.

Herr Lorey, Sie sind seit einigen Jahren der Nachfolger von Peter Kirchhoff im Paseler Weihnachtschor. Der Chor in Plettenberg hat bereits abgesagt. Was ist in Pasel geplant?

Alle Jahre wieder sollte auch in diesem Jahr die heilige Nacht mit Weihnachtsmusik eingeläutet werden, aber dieses Jahr stellt uns alle vor besondere Aufgaben. Die seit über 70 Jahren bestehende Tradition des Weihnachtschores von Pasel wird leider nicht wie gewohnt stattfinden können.

Stimmt es, dass Sie über Alternativ-Lösungen nachdenken?

Ja, wir haben nach einer Lösung gesucht, die in dieser außergewöhnlichen Zeit angemessen, vertretbar und kontaktlos umgesetzt werden kann. Unser Wunsch ist es, die Gemeinschaft und den Zusammenhalt aufrecht zu erhalten und zu stärken. Die Umsetzung an Heiligabend geschieht durch Fensterkonzerte jedes einzelnen Bewohners, ähnlich wie wir es europaweit aus dem Frühjahr kennen.

Wie genau muss man sich das vorstellen? Kann da jeder mitmachen und gilt das auch für den Siesel?

Ja, alle können mitmachen. Das heißt, dass jeder aus seinem Fenster hinaus in das Dorf singt oder musiziert. Jeder Bewohner soll Teil des Weihnachtskonzertes sein, sodass sich unter keinen Umständen Zuhörergruppen bilden bzw. kein direkter Kontakt zu anderen besteht. Die Idee ist, dass aus jedem Haus der Dörfer Pasel, Wiebecke und Siesel weihnachtliche Musik mit dem Stück „O du fröhliche“ erklingt. Die Bewohner öffnen hierzu ein Fenster und singen oder musizieren individuell die Melodie unseres altbekannten Stückes in die Weihnachtsnacht.

Wann fällt der Startschuss dazu?

An Heiligabend wird um 17.27 Uhr die Glocke der Alten Dorfschule in Pasel für drei Minuten erklingen. Sobald das Glockengeläut um 17.30 Uhr endet, ist dies der Startschuss für unser gemeinsames musikalisches Weihnachtslied. Zusätzlich bitten wir alle, an Heiligabend eine Kerze als Symbol der Verbundenheit und Hoffnung in ein Fenster zu stellen. Wir freuen uns mit allen gemeinsam, aber natürlich auf Distanz zu singen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare