Welche Themen sind Ihnen wichtig?

Die wichtigsten Fragen zur Kommunalwahl in Plettenberg - und eine Umfrage

+

Plettenberg - Der Termin für die Kommunalwahlen rückt immer näher. Bis Sonntag, 13. September, sind es nur noch sieben Wochen. Höchste Zeit also, unseren Lesern eine Übersicht darüber zu geben, worum es dabei geht und die Frage zu stellen: Welche Themen sind eigentlich den Plettenbergern besonders wichtig?

Wir zählen auf Sie, liebe Leser: Haben Sie Fragen zur Wahl, an die Kandidaten oder an die Parteien? Dann schicken Sie uns eine E-Mail an st@mzv.net. Ebenso rufen wir dazu auf, an unserer Umfrage für Plettenberg und Herscheid teilzunehmen, in der uns interessiert, welche Themen für sie am wichtigsten sind. Mit den Ergebnissen unserer Umfrage wollen wir den Parteien und Bürgermeister-Kandidaten besonders genau auf den Zahn fühlen, wenn wir sie durch den Wahlkampf begleiten.

Um einen besseren Überblick zu geben, haben wir die wichtigsten Fragen zur Kommunalwahl zusammengefasst.

Wer darf bei Kommunalwahlen wählen?

Bei Kommunalwahlen sind alle Bürger wahlberechtigt, die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen oder Unionsbürger sind – also Staatsangehörige eines anderen Mitgliedsstaats der EU. Außerdem müssen sie mindestens 16 Jahre alt sein und seit mindestens 16 Tagen im Wahlgebiet wohnen.

Wer wird bei den Kommunalwahlen gewählt?

Die Bürger in den beiden Nachbarkommunen bestimmen, wer für die nächsten fünf Jahre Bürgermeister ihrer Stadt beziehungsweise Gemeinde sein soll und in den Stadt- oder Gemeinderat – quasi das lokale Parlament – einzieht. Ebenfalls für fünf Jahre werden auf Ebene des Märkischen Kreises der Kreistag – also das Kreis-Parlament – und ein neuer Landrat gewählt. Somit muss jeder Wähler auf seinem Stimmzettel vier Kreuze machen.

Wer sind die Bürgermeisterkandidaten?

In Plettenberg fordert Patrick Hansmann als Bürgermeisterkandidat der CDU den Amtsinhaber Ulrich Schulte heraus. Schulte ist parteilos, seine Kandidatur wird von SPD, PWG und FDP unterstützt. Theoretisch können noch weitere Bürgermeisterkandidaten hinzukommen, denn die Frist, um Wahlvorschläge einzureichen, dauert noch bis kommenden Montag, 27. Juli, um 18 Uhr. Bis dahin müssen sie beim Wahlleiter der Stadt Plettenberg eingegangen sein.

In Herscheid ist bislang nur eine Bewerbung für das Amt des Bürgermeisters eingegangen. Uwe Schmalenbach, seit 2009 im Amt, kandidiert für eine weitere, seine dritte Amtszeit. Er geht zwar parteilos ins Wahlrennen, genießt aber erneut die Unterstützung von CDU, SPD, UWG, FDP und den Grünen.

Welche Parteien wollen in den Rat einziehen?

In Plettenberg stellen sich fünf Parteien zur Wahl: SPD, CDU, PWG und FDP sowie die erst kürzlich wieder neugegründeten Grünen kämpfen um Ratsmandate. Auch hier gilt: Bis zur Frist am Montagabend können entsprechende Unterlagen noch eingereicht werden.

Nach jetzigem Stand gibt es in Herscheid sogar noch eine Wahlmöglichkeit mehr. Neben den etablierten Kräften von CDU, SPD, UWG, FDP und Grünen will auch die ÖDP im Gemeinderat mitmischen. Eine Entscheidung über die Zulassung der Wahlvorschläge erfolgt jedoch erst in der öffentlichen Sitzung des Herscheider Wahlausschusses, die für Montag, 3. August, angesetzt worden ist.

Wie viele Wahlbezirke gibt es vor Ort?

In Plettenberg gibt es insgesamt 18 Wahlbezirke. Im Februar hat der Wahlausschuss die genaue Einteilung der Wahlbezirke für die Kommunalwahlen im September festgelegt und dabei mehrere Straßen neu zugeordnet.

Auf einen geänderten Zuschnitt der elf Stimmbezirke müssen sich auch die Wähler in Herscheid einstellen. Welcher Bürger zu welchem Bezirk gehört und wo das dazugehörige Wahllokal zu finden ist, wird in den Wahlbenachrichtigungen stehen, die bis spätestens 23. August verschickt werden.

Was ist bei der Briefwahl zu beachten?

Zunächst müssen die Wahlbenachrichtigungen verschickt werden. Wenn man nicht am 13. September in einem Wahllokal seine Stimme abgeben möchte, können die Bürger stattdessen mit diesem Schreiben bei der Stadt oder der Gemeinde die Briefwahlunterlagen beantragen. Dies ist noch bis Freitag, 11. September, um 18 Uhr möglich. Die ausgefüllten Briefwahlunterlagen müssen dann bis 15 Uhr am Wahltag, also Sonntag, 13. September, beim Wahlleiter eingehen.

Wo können die Ergebnisse eingesehen werden?

Sowohl in Plettenberg (im Ratssaal des Rathauses), als auch in Herscheid (im Bürgersaal des Rathauses) werden am Wahlabend die Ergebnisse der Kommunalwahl präsentiert. Ausführliche Berichte zu den Ergebnissen, erste Stimmen und Einschätzungen bietet die Heimatzeitung über ihre digitalen Kanäle und natürlich in der gedruckten Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare