Pietro Lombardi ist nur der Anfang

Welche Stars die Partyveranstalter von Esta Loca noch nach Plettenberg holen

+

Plettenberg - Christian Burghaus hat Großes vor. Der Partyveranstalter von Esta Loca Entertainment verkündet noch vor seiner Premierenparty in Plettenberg mit Popstar Pietro Lombardi die nächsten Großprojekte - und nennt weitere Stars, die nach Plettenberg kommen.

Erst Popstar Pietro Lombardi am nächsten Samstag, dann Schlagersänger Willi Herren, dann unter anderem das DJ-Duo Stereoact, bekannt durch den Song „Die eine, die immer lacht“, und schließlich 90er-Jahre-Koryphäen wie Culture Beat, Dr. Alban oder Snap! – so sieht das Programm aus, das Christian Burghaus in den nächsten Wochen und Monaten in Plettenberg veranstalten möchte. Die Schützenhalle ist für die Partynächte bereits gebucht.

Angesichts dieser Namen ist unschwer zu erkennen, dass Christian Burghaus in Plettenberg viel vor hat. Der Chef der Firma Esta Loca Entertainment aus Lennestadt-Bilstein veranstaltet bereits seit sechs Jahren die Abibälle für die Entlassjahrgänge des Albert-Schweitzer-Gymnasiums und wurde dabei immer wieder angesprochen, ob er nicht noch mehr in Plettenberg machen könne.

„Wir versuchen das“, sagte sich Burghaus und buchte mit Popstar Pietro Lombardi ein Schwergewicht der Branche, für dessen Buchung man gut und gerne netto 30 000 Euro auf den Tisch legen muss.

Als dann der Vorverkauf startete und Burghaus einen Tag danach den Anruf aus dem Lotto-Toto-Geschäft Kleine bekam, dass das Ticket-Kontingent von 250 Karten schon ausverkauft ist, wusste er, dass die Plettenberger tatsächlich Lust auf Partys haben. Inzwischen sind von den insgesamt 1 000 Karten für die Pietro-Party nur noch 80 zu vergeben. „Eine Abendkasse wird es also eher nicht geben“, sagt Burghaus, der sich angesichts des Vorverkaufserfolgs noch vor der Ausrichtung dieser Party Gedanken gemacht hat, was man in Plettenberg noch machen könnte. Dabei sind folgende Ideen entstanden, die bereits konkrete Formen angenommen haben.

Plettenberg total, 14. Dezember

Zuerst buchte Burghaus für den 14. Dezember die Schützenhalle für eine Mallorca-Party, der er den Titel Plettenberg total gegeben hat. Neben dem Zugpferd Willi Herren sollen die Apres-Ski-Stars Richard Bier („Bierkapitän“), Honk („Hallo Helmut“) und Killer Michel („Auswärts sind wir asozial“) auf der Bühne stehen. „Es handelt sich dabei um eine Eventreihe, die wir schon erfolgreich in vielen anderen Städten veranstaltet haben“, berichtet Burghaus.

Clubhouse-Sounds, 8. Februar 2020

Andere Zielgruppen will der Esta-Loca-Chef dann am 8. Februar mit einem Indoor-Festival ansprechen. Dann wird die Musik durch elektronische Clubhouse-Sounds bestimmt. Das DJ-Duo Stereo-Act („Die eine, die immer lacht“) soll ebenso dabei sein wie Formation Guru Josh Project („Infinity“) und der DJ Tom Franke („Rosemarie“). „Wir sind darüber hinaus auch an Mogwai dran“, berichtet Christian Burghaus von einer Anfrage an einen weiteren prominenten DJ.

90er Jahre Party, 18. April 2020

Einem Zwei-Monats-Rhythmus folgend geht es dann am 18. April weiter. Der Termin und das Konzept für eine 90er Jahre Party stehen, nur wer den Abend musikalisch gestalten wird, ist noch unklar. „Es wird entweder Culture Beat [„Mr. Vane“], Dr. Alban [„Sing Hallelujah“] oder Snap! [„Rhythm is a dancer“]“, berichtet Christian Burghaus, der neben den Planungen für die Plettenberger Partys mit seiner Firma viele weitere Events vor allem im Westerwald und im Siegerland organisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare