Video als Ersatz für ausfallendes Heiligabendsingen

Weihnachtschor beglückt die Plettenberger digital

Der Weihnachtschor auf einem Bild aus dem Jahr 2016.
+
Auch wenn der Plettenberger Weihnachtschor, hier eine Aufnahme aus der Zeit vor der Corona-Pandemie, in diesem Jahr nicht durch die Straßen ziehen kann, will er die Bürger dennoch erfreuen: Mit einem Video, das an Heiligabend um 18.15 Uhr auf der Plattform Youtube online gehen wird.

Der Plettenberger Weihnachtschor überbringt seit Jahrhunderten an Heiligabend den Bürgern musikalisch die Weihnachtsbotschaft. Wegen der Corona-Pandemie ist das in diesem Jahr nicht auf üblichem Wege möglich. Stattdessen soll der Chorgesang nun per Video zu den Plettenbergern gelangen.

Plettenberg – „Wir haben uns recht früh damit beschäftigt, im September, Oktober, was die Pandemie für uns bedeuten würde“, sagt Peter Schlütter, 1. Vorsitzender des Weihnachtschors.

Man habe zwar noch nach Möglichkeiten gesucht, die Tradition auch unter Coronabedingungen durchzuführen. Musikalisch hätte ein Singen mit Einhaltung von zwei Meter Mindestabstand allerdings nur schwer funktioniert, sagt er. Auch Überlegungen zu einer dezentralen Variante des Heiligabendsingens gab es. Wegen des Gesundheitsrisikos für die 30 bis 40 Sänger, viele davon bereits über 60 Jahre, und auch möglicher Zuhörer an den einzelnen Stationen entschied man sich aber auch dagegen. Mit der schlimmer werdenden Infektionslage der letzten Wochen lief es schließlich auf eine komplette Absage des Heiligabendsingens hinaus.

„Hatten keine andere Wahl“

„Wir hatten da auch keine andere Wahl“, sagt der Vorsitzende. „Für die Sänger, die mit viel Herzblut und Enthusiasmus dabei sind, ist es sehr schade.“ Sicherlich fehle der Weihnachtschor auch vielen Plettenbergern, für die er eine ganz wichtige Weihnachtstradition sei. „Der Weihnachtschor ist in der Umgebung schon ein Unikum, vor allem wegen der jahrhundertelangen Tradition“, sagt Schlütter. 2021 möchte man wieder in gewohnter Weise daran anknüpfen. „Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder an Heiligabend singen.“

Video als kleiner Ersatz

Doch ganz müssen die Plettenberger auch dieses Jahr nicht auf die gewohnten Klänge verzichten, denn der Chor stellt als kleinen Ersatz für den nicht stattfindenden Gesang an Heiligabend ein Video im Internet bereit. Die beiden Dirigenten des Chores, Peter und Bernhard Schlütter, haben dafür das Lied „Das Hosianna“ im improvisierten Heimstudio aufgenommen.

Die Videoausschnitte stammen aus dem Jahr 2010 und wurden von Georg Prüß vom Hechmecke-Studio aufgenommen und freundlicherweise zur Verfügung gestellt, schreiben Peter und Bernhard Schlütter in einer Pressemitteilung und fügen hinzu: „Der Plettenberger Weihnachtschor wünscht allen Menschen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr 2021.“

Auf der Plattform Youtube geht das Video des Weihnachtschors am 24. Dezember um 18.15 Uhr online und bleibt dies während der Weihnachtsfeiertage unter diesem Link.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare