Überwältigende Resonanz bei diesjähriger Weihnachtspäckchen-Aktion der Plettenberger Tafel

Weihnachten an Andere denken

+
Schon am Freitagnachmittag hatte das Tafel-Team um Leiterin Susanne Vollmer (links) alle Hände voll zu tun, um die vielen gespendeten Päckchen zu sortieren und zu verstauen.

Plettenberg - Da staunten Susanne Vollmer und ihr Helfer-Team nicht schlecht – schon am Freitagnachmittag hatte man mehr als 100 voll bepackte Lebensmittel-Päckchen zusammen.

Die Regale in der Halle für Alle platzten aus allen Nähten. „Wir sind mehr als zufrieden“, freute sich Tafelleiterin Susanne Vollmer, dass so viele Plettenberger Nächstenliebe zeigen und zum Weihnachtsfest Bedürftigen eine Freude machen wollen. 

„Wir haben so viele, wirklich toll verpackte und bepackte Lebensmittel-Pakete erhalten. Wahnsinn!“, so Vollmer. Auch Heike Schaefer vom Diakonischen Werk staunte nicht schlecht über die Hilfsbereitschaft vieler Bürger. „Die haben die Päckchen teilweise mit so viel Liebe verpackt – das ist doppelt so schön. Karten mit lieben Worten zum Fest und sogar Dekorationsartikel sind mit in den Kisten“, freute sie sich.

 Im Vorfeld hatten bereits Eltern und Kinder der Grundschule Ohle und der Hallenschule gesammelt. Schon dabei waren um die 60 Päckchen zusammengekommen, was die Ehrenamtler besonders freute. Auch am Freitag und Samstag sind zusätzlich so viele Kisten zusammengekommen, dass am Samstagnachmittag alle Tafelgäste ein reich bestücktes Exemplar entgegennehmen durften.

 Somit haben es die Plettenberger auch in diesem Jahr wieder geschafft, allen Bedürftigen zumindest ein kleines Festmahl zum Weihnachtsfest zu bereiten. Jetzt kann Weihnachten kommen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare