Weidenhof-Kino Plettenberg rüstet auf: Neue Kuschelsessel für den großen Kinosaal

+
In Kino 1 sieht es derzeit im hinteren Bereich ungewohnt leer aus. Das liegt an dem Teil-Austausch der Sessel: Die bisherige Loge rückt ein Stück weiter nach vorne und in den beiden hintersten Reihen entsteht dann die VIP-Lounge mit neuen Kuschelsesseln. Das Kino und mit ihm der Kinosaal 1 bleiben während der Umbauphase weiterhin geöffnet.

Plettenberg - Im Weidenhof-Kino wird es ab Ende kommender Woche so richtig bequem. Dafür sorgen die neuen Kuschelsessel, die derzeit in den hintersten beiden Reihen des großen Kinosaals 1 eingebaut werden und voraussichtlich ab Ende nächster Woche genutzt werden können.

Zwei Kinobesucher können in diesen neuen Sesseln ohne Armlehne in der Mitte nebeneinander sitzen, ihre Füße auf einem Hocker hochlegen und ihre Snacks und Getränke auf einem Tisch abstellen, auf dem eine kleine Nachttischlampe für ein wenig Licht sorgt. „Wir wollten diesen neuen Bereich zunächst Kuschellounge nennen, machen es aber bewusst nicht, weil die Plätze nicht nur für Pärchen sind“, berichtet Kinochefin Susanne Vohwinkel. Deshalb bekommen die beiden neuen Sitzreihen, die pro Vorstellung Platz für 26 Kinobesucher bieten, nun den Titel „VIP-Lounge“.

Weil für diese Umbauarbeiten nun ohnehin die Handwerker im Haus sind, werden im Weidenhof gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Der Kinosaal bekommt teilweise einen neuen Linoleum-Fußboden und die derzeitige Loge – also die bisherigen Kinosessel der letzten Reihe, die mit Tischen ausgestattet waren – rückt zwischen die normalen Kinoplätze und den VIP-Bereich.

Die nun in Kino 1 ausrangierten Sitze warten nun im Foyer auf ihre neue Bestimmung. Und die steht schon fest: Die Sessel werden die alten, klappbaren Sitze in Kino 4 ersetzen. „Diese Sitze sind zwar noch völlig in Ordnung, aber seit über 60 Jahren sitzen die Leute nun darauf – es wird jetzt Zeit für etwas Neues“, erklärt Vohwinkel.

Die vorzeitlichen, knallroten Stühle aus Kino 4 raus, die ausrangierten Sitze aus Kino 1 rein – das ist der Plan für den kleinsten Weidenhof-Kinosaal, der bei der Gelegenheit gleich komplett renoviert wird. Auch hier wird der Fußboden erneuert und die Stufen werden um jeweils 15 Zentimeter verlängert, um Beinfreiheit für die Sessel zu schaffen. Für mehr Platz sorgt außerdem, dass die Anzahl der Sitze von jetzt 36 auf künftig 30 reduziert wird. Auch im großen Kinosaal 1 fallen ein paar Plätze weg. „Es braucht auch keine Säle mehr mit 250 Leuten“, sagt Susanne Vohwinkel. „Der Trend geht ganz klar zu wertigeren und bequemeren Plätzen.“

Überhaupt habe sich das Kino-Publikum im Laufe der Jahre verändert. „Es kommen weniger junge Leute, dafür haben wir ein stabiles Publikum von Leuten ab 40 Jahren“, berichtet die Kinochefin. „Die Besucherzahlen sind zwar insgesamt etwas rückläufig, dafür sind die Umsätze seit Jahren stabil.“ Warum? Weil die Besucher inzwischen verstärkt wert auf mehr Platz legen und deshalb auch die Mehrkosten in Höhe von 1 Euro für die Logenplätze zahlen. Mit den künftigen VIP-Plätze, die 3 Euro mehr kosten, will man sich weiter auf dieses teilweise anspruchsvollere Publikum einstellen.

Das Kino bleibt während des Umbaus übrigens wie gewohnt geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare