Kein Wlan und Warnbaken

Überfüllung wegen gutem Wetter: Beliebte Promenade im MK gesperrt

Seit Wochenbeginn ist die Waterkant an der Lennepromenade in Eiringhausen gesperrt..
+
Seit Wochenbeginn ist die Waterkant an der Lennepromenade in Eiringhausen gesperrt wegen Verstößen gegen die Corona-Schutzordnung.

Viele Menschen lockte das gute Wetter am Wochenende nach draußen. Das hat auch Folgen für den MK. Wegen Überfüllung bleibt ein Bereich der Lennepromenade vorerst gesperrt.

Plettenberg – Am Sonntag nutzten viele Bürger das frühlingshafte Wetter zu einem Spaziergang. Am Phoenixsee in Dortmund und am Rheinufer herrschte Ausnahmezustand, wonach etwa in Düsseldorf ein Verweilverbot erlassen wurde. doch auch im Plettenberger Stadtgebiet war an manchen Stellen (zu) viel los.

StadtPlettenberg
LandkreisMärkischer Kreis
Fläche96,29 km²
Einwohner25.237 (31. Dez. 2019)

Waterkant in Plettenberg wegen Überfüllung gesperrt: Anordnungen wurden missachtet

Wie Ordnungsamtsleiter Thorsten Spiegel auf Anfrage erklärte, waren Mitarbeiter des Ordnungsamtes am Sonntag auch im Bereich der Lennepromenade unterwegs, wo sich viele Jugendliche und junge Leute aufhielten. Insbesondere eine Gruppe von zehn Personen habe die Mindestabstände nicht eingehalten, keinen Mund-NasenSchutz getragen und auf die Anordnungen teilweise nicht reagiert.

Auch ein danach ausgesprochener Platzverweis sei nicht von allen befolgt worden. Deshalb habe das Ordnungsamt am Montag den städtischen Bauhof damit beauftragt, den Bereich der Stufen und die Waterkant selbst mit Baken abzusperren, um präventiv weitere Gruppenansammlungen dort zu unterbinden. „Das ist eine Maßnahme, die verhindern soll, dass es dort zu Treffen und größeren Ansammlungen kommt“, sagte Spiegel.

Waterkant in Plettenberg wegen Überfüllung gesperrt: Wlan deaktiviert

Zusätzlich habe er angeordnet, das kostenlose Wlan in dem Bereich wie beim ersten Lockdown abzuschalten. Die Deaktivierung des freien Internetzugangs sei laut Bestätigung durch IT-Mitarbeiter Frank Hormes mittlerweile an der Lennepromenade erfolgt. „Neben der Sperrung der Stufen durch den Bauhof erwarten wir damit die Wahrscheinlichkeit gering zu halten, dass sich dort Ansammlungen Jugendlicher und junger Erwachsener bilden, die zudem keine Maske tragen – so wie wir das am Sonntag auf den Stufen leider haben feststellen müssen“, sagt Spiegel.

Angesichts des weiter geltenden Lockdowns und der auch in Plettenberg stetigen Verbreitung ansteckenderer Virus-Mutanten sei das „leichtfertige Verhalten inakzeptabel und daher zu unterbinden“. Wer sich über die Verbotsschilder und Warnbaken hinwegsetze und den Bereich an der Lenne trotzdem nutze, müsse mit der Einleitung eines Bußgeldverfahrens rechnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare