"Wollen Leben aller schützen"

Unwetterwarnung: Waterkant fällt ins Wasser

+

Plettenberg - Die Waterkant ist abgesagt. Die Veranstaltung, die eigentlich am Donnerstagabend an der Lennepromenade stattfinden sollte, fällt wegen des Unwetters aus. Das teilten die Organisatoren mit. 

"Die Waterkant ist eine Open-Air-Veranstaltung und um das Leben aller zu schützen, ist es besser das heute abzusagen", sagte Organisator und Stadtmarketing-Vorsitzender Uwe Nahrgang um kurz nach 17 Uhr am Veranstaltungsplatz. Die karibische Nacht muss somit leider ausfallen. Der TuS Plettenberg hatte bereits mit den Vorbereitungen für den Abend angefangen, als es zu blitzen und donnern begann und starker Regen auf den Kilian-Kirchhoff-Damm nieder prasselte.

Das Lennekreuz steht unter Wasser.

Auf Grund des Unwetters funktionierte die Technik auch nicht, da alles mit Wasser voll gelaufen war. "Wir lassen uns von dem Regen aber nicht beeinflussen", sagt Nahrgang. Die Band Rody Reyes & Havana con Klasse" wollte auf jeden Fall noch einmal nach Plettenberg kommen und ihren Auftritt nachholen.

Mehr zum Unwetter in Plettenberg

Es gab zudem für Plettenberg eine amtliche Unwetterwarnung vom Deutschen Wetterdienst DWD. In dieser wurde vor "schwerem Gewitter mit extrem heftigem Starkregen" gewarnt.

Nächste Veranstaltung am Donnerstag, 28. Juni

Die Waterkant fällt damit im wahrsten Sinne ins Wasser. Ob es einen Nachhol-Termin geben wird, ist bislang unbekannt. 

Nur soviel ist klar: Die nächste Veranstaltung der Waterkant-Reihe findet am Donnerstag, 28. Juni, statt. Auf dem Programm steht an diesem Tag der Auftritt von DJ Dominik Heisler und ein Höhenfeuerwerk. Die Veranstaltung geht von 18 bis 24 Uhr.

Das könnte Sie auch Interessieren: Der Waterkant-Auftakt

Weiteres in Kürze.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare