Dreister Dieb steigt in Rettungswagen

Während sie Leben retten: Sanitäter im Einsatz bestohlen

+
Symbolbild

Während Notfallsanitäter im Sauerland um das Leben eines Patienten kämpften, stieg ein Dieb in den Rettungswagen und bestahl die Helfer. Ein Zeuge beobachtete die dreiste Tat - doch der Tätverdächtige versteckte sich. 

Plettenberg - Um 22.50 Uhr waren die Sanitäter an der Silbergstraße in Plettenberg im Einsatz. Dort retteten sie einem Patienten das Leben. Zeitgleich stieg nach Angaben der Polizei ein 32-Jähriger in ihren Rettungswagen ein und klaute das Dienst-Handy der Helfer. Die Mitarbeiter des Rettungsdienstes bemerkten den Diebstahl demnach erst beim Verladen des Patienten. 

Ein Zeuge beobachtete, wie der Mann aus dem Wagen kam, etwas im Gebüsch versteckte und in einem Haus verschwand.  Der Zeuge informierte die Polizei. Die Beamten klingten bei dem Tatverdächtigen. Der Mann versteckte sich jedoch zuerst auf dem Dachboden.

Die Beamten konfrontierten den Tatverdächtigen mit den Vorwürfen, die er leugnete. Dann knickte er doch ein und zeigte den Polizisten die Stelle, an der er das Handy versteckt hatte.

Lesen Sie auch:

Spektakulärer Diebstahl: Plötzlich war der Sattelschlepper weg

Frau geht mit Messer auf Lebensgefährten los - brennender Fernseher vor dem Haus

Strecke wieder frei: Autos krachen auf A45 aufeinander

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare