Innenstadt-Management zieht in das Rathaus

+
Das Büro des Innenstadt-Management zieht von der Wilhelmstraße in das Rathaus.

Manch ein Plettenberger wunderte sich bereits, warum sich die Post am Büro des Innenstadt-Managements an der Wilhelmstraße in den letzten Tagen häuft. Ein Grund liegt sicher in der urlaubsbedingten Schließung des Büros, ein anderer aber auch im geplanten Umzug ins Rathaus ab 2018.

Wie die Stadt Plettenberg mitteilt, hätten die beiden Innenstadt-Managerinnen das städtebauliche Förderprogramm in den vergangenen Monaten erfolgreich ins Rollen gebracht.

Im Büro des Innenstadt-Managements erhalten Interessierte unter anderem Auskunft und Unterstützung in Fragen des Fassaden- und Hofflächenprogramms. Hierbei können Verschönerungs- oder Instandsetzungsmaßnahmen mit öffentlichen Geldern bezuschusst werden, wenn sie dazu dienen, Plettenberg attraktiver und lebenswerter zu machen.

Ab Januar soll nun die zweite Beratungsphase beginnen, in der die bisherigen Projekte dauerhaft etabliert werden sollen. Dazu könnten die Beratungstermine vor Ort reduziert werden, sodass eine Präsenz der Innenstadt-Managerinnen im Ladenlokal an der Wilhelmstraße nicht mehr notwendig sei.

Noch bis Ende des Jahres würde das Büro urlaubsbedingt nicht besetzt sein. Ab dem 4. Januar würde dann, jeweils donnerstags, nach terminlicher Vereinbarung eine feste Sprechstunde im Raum 338 des Rathauses an der Grünestraße angeboten.

Seit 2016 ist das Team des Innenstadt-Management vom Büro Stadt + Handel aus Dortmund in der Vier-Täler-Stadt aktiv. Die Aufgabe des Innenstadt-Management ist unter anderem, mit den in der Stadt relevanten Gruppen und Akteuren ins Gespräch zu kommen und sie für ein Engagement in ihrer Stadt zu bewegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.