Sicherheitseinrichtungen der Fahrzeuge schützen

Vier Verletzte  - darunter ein Kleinkind - nach Unfall in Plettenberg

+

Plettenberg - Während eines Abbiegevorgangs im Bereich Osterloh/Köbbinghauser Hammer kam es am Samstag gegen 11.30 Uhr zu einer Kollision zweier Pkws. Die vier Insassen - darunter ein Kleinkind - wurden leicht verletzt.

Die Verletzten wurden nach notärztlicher Behandlung zur genaueren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. 

"Sehr wahrscheinlich haben die passiven Sicherheitseinrichtungen der Fahrzeuge dafür gesorgt, dass keiner ernsthaft verletzt wurde", so ein Sprecher der Plettenberger Feuerwehr. 

Die zahlreichen Airbags, welche im Innenraum der Fahrzeuge ausgelöst hatten, sorgten für die Absorbierung der erhöhten Aufprallenergie. "Dennoch ist der menschliche Körper, insbesondere die inneren Organe, durch die schlagartige Energie hohen Kräften ausgesetzt und sollte deshalb nachträglich einer fachärztlichen Untersuchung bedürfen", so der Sprecher weiter. 

Die Kräfte der hauptamtlichen Wache, welche unter anderem mit beiden Rettungswagen und Notarzt zur Einsatzstelle ausgerückt waren, sicherten die Einsatzstelle während der Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie zur Unfallaufnahme durch die Polizei ab und nahmen auslaufende Betriebsmittel auf. 

Zum genauen Unfallhergang und zur Sachschadenshöhe kann die Feuerwehr keine Auskunft erteilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare