Valentinstag: Fluch oder Segen?

+
Rote Rosen sind am Valentinstag auch bei Blumen Schulte sehr gefragt und kosten aufgrund der weltweiten Nachfrage mehr als sonst.

Plettenberg – Alle Jahre wieder wird der Valentinstag gefeiert. Zwischen Weihnachten und Karneval stehen vor allem Verliebte im Mittelpunkt.

Während die einen den Valentinstag als Feiertag der Blumen- und Schmuckindustrie abtun, freuen sich andere über die große Auswahl, die bei den Einzelhändlern, im Schmuckgeschäft, im Internet oder beim Floristen angeboten wird. Wer es ganz klassisch mag und seiner Liebsten am Valentinstag rote Rosen schenken möchte, muss dafür tiefer als sonst in die Tasche greifen. „Wir bekommen die Rosen von den Auktionen in den Niederlanden. Angebot und Nachfrage bestimmen dort den Preis“, sagt Heike Hinzmann, Mitarbeiterin von Blumen Schulte. Während weiße Rosen an diesem Tag durchaus erschwinglich seien, verdoppele sich der Preis für rote Rosen oftmals. „Wenn es über 4 Euro geht, lassen wir es sein, denn da haben die Plettenberger Kunden ihre absolute Schmerzgrenze“, weiß die Floristin, die rund um den Valentinstag viel zu tun hat.

 Und auch bei Schmuck Bitzhenner herrschte rund um den Valentinstag reger Betrieb. „Besonders Herzanhänger mit Gravur und Ringe sind gefragt“, berichtete Inhaberin Bettina Neumann auf Anfrage. Bereits seit vielen Jahren gibt es auch im Haus Heidrich ein Valentinsangebot. „Wir bieten wieder ein Candlelight Dinner am Valentinstag an“, sagt Inhaber Peter Heidrich. Das Menü beinhaltet neben einem fränkischen Secco mit Grenadine auch lauwarmen Ziegenkäse und eine Entenbrust sowie ein Überraschungsdessert. „Wir sind fast ausgebucht“, freut sich Heidrich, dass der Valentinstag für viele Paare ein willkommener Anlass ist, gemeinsam romantisch essen zu gehen. 

Wer noch nicht vergeben ist, dem sei ein Ausflug ins Lüdenscheider Sterncenter empfohlen. Dort verteilt der 2014er Bachelor Christian Tews am Valentinstag von 12 bis 18 Uhr Blumen. Auch für Selfies und Autogramme steht der Bachelor, der wieder Single sein soll, zur Verfügung – und das ganz kostenlos. Wer rein gar nichts vom Valentinstag hält, der gibt seiner Liebsten oder seinem Liebsten  am besten einen Kuss. Das kann nie schaden, denn man braucht schließlich keinen besonderen Tag, um lieb zueinander zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare