Siebenjähriger Even hilft bei Schwanen-Rettung

+
Das Tier war offensichtlich flugunfähig und bereits stark geschwächt.

Ein wenig widerspenstig zeigte sich der verletzte Schwan, den die Einsatzkräfte der Feuerwehr am Samstag in Hilfringhausen einfangen wollten. Doch dank der Hilfe des siebenjährigen Even konnte das Tier schlussendlich zum Tierarzt gebracht werden.

Es war sicher kein alltäglicher Einsatz, zu dem die Feuerwehr am Samstagnachmittag gegen 14.20 Uhr ausgerückt war: Anwohner eines abgeernteten Maisfeldes in Hilfringhausen hatten die Einsatzkräfte informiert, dass sich dort ein offensichtlich verletzter und flugunfähiger Schwan befindet. 

Das verletzte Tier musste nach Ankunft der Feuerwehr im wahrsten Sinne des Wortes umstellt werden – tatkräftig mit dabei war auch der siebenjährige Even, der den vier Feuerwehrleuten mit weiteren Anwohnern zur Hilfe kam. Nach einigen Versuchen gelang es den Helfern schließlich, den Schwan einzufangen. Das Tier wurde in eine entsprechende Transportbox gelegt und anschließend einer Tierarzt-Praxis an der Lehmkuhler Straße zugeführt.

Zum Dank für seinen Einsatz durfte sich der siebenjährige Even die Stiefel mit dem Löschrohr säubern.

Zum Dank für seinen besonderen Einsatz durfte Even seine total verschmutzten Stiefel sauber spritzen – und zwar mit einem Löschrohr des Hilfeleistungslöschfahrzeuges (HLF). Natürlich durfte der Siebenjährige dann auch mal Platz im Feuerwehr-Fahrzeug nehmen. Es dürfte ein besonderer Nachmittag für Even gewesen sein, den er sicher nicht so schnell vergessen wird.

Der Schwan wurde noch über das Wochenende in der Tierarztpraxis versorgt. Laut Aussage des Arztes sei das Tier bereits sehr geschwächt gewesen. Am Sonntag sollte das Tier an passender Stelle wieder ausgesetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.