Polizeieinsatz

Verfolgungsfahrt im Berufsverkehr

+

Plettenberg  - Am Mittwoch, gegen 16.22 Uhr, fuhr eine Polizeistreife über die L697 (Hochbrücke). An der Einmündung Breddestraße kam den Beamten ein Pkw mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit entgegen. Der Seat Ibiza überholte andere Fahrzeuge, wechselte mehrfach den Fahrstreifen und überholte einen Bus auf der rechten Seite. Die Polizisten wollten den Fahrer kontrollieren und nahmen die Verfolgung auf.

Der 21-jährige Plettenberger missachtete die Anhaltezeichen der Polizisten und flüchtete. Die Verfolgungsfahrt führte über den Böddinghauser Weg, Am Gringel, Friedrich-Maiweg-Straße, Lennestraße, Kahley, Bachstraße zur Reichsstraße. 

Dort endete die Flucht unter einer Brücke der L697. Der Flüchtige verunfallte und verkeilte seinen PKW zwischen einem Brückenpfeiler und einem geparkten Fahrzeug. Der Fahrer stieg aus und flüchtete zu Fuß weiter über die Bahngleise. Den Polizisten gelang es, den Mann nach wenigen hundert Metern im Bereich Bannewerthstraße einzuholen und festzunehmen. Bei der Festnahme wurde ein Beamter leicht verletzt.

Während seiner Flucht fuhr der 21-Jährige innerstädtisch teilweise bis zu 130 km/h schnell. Dabei überholte er auch an unübersichtlichen Stellen teilweise waghalsig andere Verkehrsteilnehmer. Es kam zu zahlreichen "Beinahe-Unfällen". Bei einem Überholmanöver kollidierte der Flüchtige mit einem PKW. Hierdurch verlor er Luft an einem seiner Reifen und fuhr dennoch weiter.

Insgesamt waren durch die beiden Verkehrsunfälle insgesamt etwa 10.000 Euro Sachschaden zu verzeichnen. Bei der Überprüfung des Mannes stellte sich heraus, dass er unter dem Einfluss von THC stand. Ein Drogenvortest verlief mit entsprechendem Ergebnis. Eine Blutprobe war die Folge. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Der Plettenberger muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht verantworten.

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Wer hat das Ereignis mitbekommen? Wer wurde vielleicht selbst durch die Fahrweise des Mannes gefährdet? Hinweise bitte an die Polizei Plettenberg unter 02391/9199-7213 oder 9199-0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare