Unfall zur Hauptverkehrszeit

Feuerwehr muss verletzten Mann befreien

Zwei Autos stießen auf der Kreuzung zusammen.
+
Ein Renault Twingo und ein Seat Ibiza stießen auf der Kreuzung zusammen.

Schreck in der Hauptverkehrszeit am Donnerstagnachmittag in Plettenberg: Auf der vielbefahrenen Kreuzung Königstraße/Lehmkuhler Straße sind zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Ein verletzter Mann musste aus seinem Renault befreit werden. Er kam ins nahe gelegene Krankenhaus.

Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen ist es am Donnerstagnachmittag gegen 15.30 Uhr in der Plettenberger Innenstadt gekommen. Grund war ein Abbiegeunfall auf einer vielbefahrenen Kreuzung. Die 19-jährige Fahrerin eines Seat Ibiza beabsichtigte, von der Königstraße aus Richtung Oestertal kommend, nach links in die Lehmkuhler Straße abzubiegen. Sie missachtete dabei aber die Vorfahrt eines entgegenkommenden Renault Twingo. Dessen Fahrer wollte, aus Richtung Maiplatz kommend, die Königstraße, die im Bereich bis zur Kreuzung eine Einbahnstraße ist, weiter geradeaus befahren.

Mitten auf der Kreuzung stießen beide Fahrzeuge heftig zusammen. Glücklicherweise lösten alle Airbags aus. Während die Frau mit dem Schrecken davonkam, musste der verletzte Fahrer des Renault von der Plettenberger Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er wurde mit dem Rettungswagen ins nahe gelegene Krankenhaus gebracht. Beide Pkw wurden stark beschädigt. Der Gesamtschaden dürfte sich im hohen vierstelligen Eurobereich bewegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare