Unfallflucht in Plettenberg

Mercedes überholt riskant: Radfahrerin mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus

Mercedes in Plettenberg überholt riskant: Radfahrerin mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus
+
Mercedes in Plettenberg überholt riskant: Radfahrerin mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus

Unfall in Plettenberg: Der Fahrer eines silbernen Mercedes drängte beim Überholen eine E-Bike-Fahrerin nach rechts ab. Sie musste mit Kopfverletzungen im Krankenhaus bleiben. Der Fahrer wird gesucht.

Plettenberg - Gefährliches Überholmanöver mit schweren Folgen: Der Fahrer eines silbernen Mercedes hat am Donnerstag (10. Dezember) in Plettenberg den Sturz einer E-Bike-Fahrerin verursacht.

Nach Angaben der Polizei im MK fuhr die Frau gegen 14.45 Uhr auf der Wilhelm-Graewe-Straße, als von hinten aus Richtung Böddinghauser Weg ein silberner Mercedes heranfuhr und auf Höhe von Hausnummer 8 zum Überholen ansetzte. Weil ihm ein Kastenwagen entgegenkam, wich der Autofahrer nach rechts aus. Die Radfahrerin musste dadurch ebenfalls nach rechts ziehen, um eine Kollision zu vermeiden, krachte dabei gegen eine Fräskante und stürzte.

Unfall in Plettenberg: Polizei sucht Mercedes-Fahrer nach Flucht

Laut Polizei stoppte der Mercedes-Fahrer, sagte der Frau, dass er nichts dafür könne und aus Plettenberg komme - dann fuhr er davon. Nach Angaben des Unfallopfers ist er etwa 25 Jahre alt und deutscher Herkunft. Bei dem Sturz zog sich die Frau Kopf- und Knieverletzungen zu. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden, wo sie verblieb.

Wer Hinweise zum Unfall, zum Mercedes oder dessen Fahrer machen kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plettenberg unter der Telefonnummer 02391/9199-0.

Kurze Zeit später krachte es in Plettenberg zwischen zwei Autos. Die Feuerwehr musste einen verletzten Mann befreien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare