1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Unfall auf der Hochbrücke: Drei Fahrzeuge beteiligt - fünfstelliger Sachschaden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jona Wiechowski

Kommentare

Drei Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt. Alarmiert wurde die Feuerwehr um 7.45 Uhr.
Drei Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt. Alarmiert wurde die Feuerwehr um 7.45 Uhr. © Lisa Vedder / Feuerwehr Plettenberg

Drei Fahrzeuge waren am Freitagmorgen an einem Unfall auf der Hochbrücke (L697) beteiligt. Eine Person musste vor Ort behandelt werden. Inzwischen rollt der Verkehr wieder. Jetzt gibt es weitere Details.

[Update 13.51 Uhr] Die Polizei teilt auf Nachfrage Details zum Unfall mit. Demnach befuhr ein 45-jähriger Lkw-Fahrer aus Polen mit seinem Sattelzug gegen 7.30 Uhr die L697 in Fahrtrichtung Eiringhausen. Etwa auf Höhe des Netto-Marktes wollte er laut Polizei von der linken auf die rechte Fahrbahn wechseln. Dabei hat er eine 28-jährige Plettenbergerin mit ihrem VW übersehen und ist seitlich mit diesem zusammengestoßen. Daraufhin machte der Lkw eine Gefahrenbremsung. Ein 53-jähriger Plettenberger konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen - und fuhr mit seinem Peugeot mitsamt Anhänger auf den Lkw auf.

Die 28-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und vom Rettungsdienst vor Ort versorgt. Sie musste nicht ins Krankenhaus gebracht werden.

An dem Lkw entstand Sachschaden in Höhe von gut 4000 Euro; dieser war weiterhin fahrbereit. An dem VW wurde mit 5000 Euro der größte Schaden angerichtet. Dieser musste ebenso wie der Peugeot, an dem gut 2500 Euro Schaden entstanden, abgeschleppt werden.

[Update 10.05 Uhr] Inzwischen rollt der Verkehr wieder ganz normal; die L697 ist wieder frei. Die beiden Pkw wurden abgeschleppt, der Lkw konnte weiterfahren.

[Erstmeldung] Ersten Erkenntnissen zufolge ist ein Lkw in einen roten VW Golf gefahren. Ein nachfolgender Pkw mit Anhänger sah dies zu spät und fuhr auf den Lkw auf. Eine Person musste nach dem Unfall vom Rettungsdienst vor Ort versorgt werden, verzichtete aber darauf, ins Krankenhaus gebracht zu werden.

Der Verkehr wird an der Unfallstelle vorbeigelotst - kann aber auch über die Hochbrücke weiterlaufen.
Der Verkehr wird an der Unfallstelle vorbeigelotst - kann aber auch über die Hochbrücke weiterlaufen. © Jona Wiechowski

Aktuell regelt die Polizei den Verkehr - und der fließt erstaunlich gut. Das ganz große Verkehrschaos ist bisher ausgeblieben. Aktuell wird noch auf den Abschleppdienst gewartet. Es wird also noch ein bisschen zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Die Alarmierung der Feuerwehr erfolgte um 7.45 Uhr.

Auch interessant

Kommentare