Stimmen Sie jetzt ab!

Umfrage: Was muss der wiedergewählte Bürgermeister Ulrich Schulte zuerst erledigen?

Bürgermeister Ulrich Schulte wurde im Rahmen der letzten Kommunalwahl in seinem Amt bestätigt.
+
Bürgermeister Ulrich Schulte wurde im Rahmen der letzten Kommunalwahl in seinem Amt bestätigt. Wir fragen nun die Plettenberger: Welchen Themen sollte sich das Stadtoberhaupt widmen?

Am Dienstag wurde Ulrich Schulte als alter und neuer Bürgermeister vom Altersvorsitzenden des Stadtrates in sein Amt eingeführt. Die Bürgermeisterkette legte er sich dabei coronabedingt selbst um den Hals. Wir fragen nun die Plettenberger: Welchen Themen sollte sich das Stadtoberhaupt am dringendsten widmen?

Plettenberg - Während die ersten Amtsjahre von Ulrich Schulte geprägt waren vom Krankenhaus-Verkauf an Radprax, dem Bau des P-Centers, dem Gezerre um die Eröffnung des Modeparks Röther, der Dura-Schließung, dem Feuerwehr-Streit und dem Startschuss zur Innenstadtsanierung, stehen nun weitgehend andere Themen im Vordergrund. Wie geht es mit der Innenstadtmodernisierung in Corona-Zeiten weiter? Was kann gegen den Ärztemangel getan werden, was passiert mt dem Dura-Gelände und wann kommt die Elsetalentlastungsstraße?

Die Plettenberger sind gefragt: Stimmen Sie ab und zeigen Sie so, welche Themen in Plettenberg Ihnen derzeit am meisten am Herzen liegen. Acht Möglichkeiten stehen zur Auswahl:

Der Bürgermeister und die ST-Redaktion freuen sich über eine rege Teilnahme an der Abstimmung und werden über die Ergebnisse anschließend mit dem alten und neuen Bürgermeister der Stadt Plettenberg sprechen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare