Traditionelle Klassenfahrt des Albert-Schweitzer-Gymnasiums

Trotz Schnee-Chaos: Hinterglemm-Fahrt findet statt

+

Plettenberg - Gute Nachricht für die neunte Klasse des Albert-Schweitzer-Gymnasiums: Die traditionelle Fahrt nach Hinterglemm findet statt. Die Schüler sind am Montag ins österreichische Ski-Gebiet aufgebrochen. Der Weg sei nach den großen Schneemengen vom Wochenende wieder frei, teilt die Schule mit.

Der Hintergrund: Tausende Touristen waren am Sonntag zeitweise in den großen österreichischen Skigebieten Obertauern und Saalbach-Hinterglemm eingeschlossen. Zufahrtsstraßen wurden gesperrt. Das Risiko von Lawinenabgängen war hoch. In unserer Stadt kam da schnell die Frage auf, ob die Fahrt der ASG-Schüler gefährdet ist. Seit über 40 Jahren fahren Jugendliche der Schule in das Ski-Gebiet auf Klassenfahrt.

Montagmorgen gab es allerdings gute Nachrichten: „Die Schüler sind am Morgen gestartet“, sagte die Schulleiterin des Gymnasiums, Elisabeth Minner, auf Anfrage unserer Zeitung. Der Entschluss für die Fahrt sei am Sonntag gefallen. „Wir haben die Situation natürlich über die Medien verfolgt“, so Minner. Vor dem endgültigen Ok, habe die Schule noch mit dem Toursitikverband vor Ort telefoniert, der ebenfalls grünes Licht gegeben habe.

Bei der zeitweisen Sperrung des Ski-Gebiets habe es sich zudem um eine „reine Vorsichtsmaßnahme“ gehandelt, wie Minner erklärt. Der Weg nach Hinterglemm sei wieder frei.

Die Schüler werden jetzt eine Woche in den österreichischen Alpen verbringen. Fahren werden sie natürlich „nur auf Strecken, die freigegeben sind“, so Minner.

In den nächsten Tagen ist laut wetter.de weiterhin Schnee in Hinterglemm vorhergesagt. Die Temperaturen liegen laut Vorhersage zwischen 1 und -7 Grad Celsius.

ASG fährt seit 1974 nach Hinterglemm

Die Hinterglemm-Tradition gibt es am Gymnasium übrigens schon lange. Vor über 40 Jahren, im Januar 1974, starteten die ersten Klassen in das Skigebiet. Kräftige Schneemengen habe es schon häufiger gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare