„Erhebliche Vorerkrankungen“

Trotz Impfung: Nächster Todesfall in Altenzentrum im MK

Nach dem zweiten Todesfall trotz Corona-Schutzimpfung herrscht im Altenzentrum St. Josef große Betroffenheit.
+
Nach dem zweiten Todesfall trotz Corona-Schutzimpfung herrscht im Altenzentrum St. Josef große Betroffenheit.

Eine weitere Seniorin aus Plettenberg ist am Montag im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. Die 83-Jährige hatte sich im Caritas-Altenzentrum St. Josef mit dem Coronavirus infiziert.

Plettenberg – Die 83-Jährige war vollständig geimpft, teilt Pflegedienstleiterin Corinna Flüs auf Anfrage unserer Zeitung mit. Nach der 94-Jährigen in der vergangenen Woche ist es ist bereits der zweite Todesfall, der in der Pflegeeinrichtung trotz Corona-Schutzimpfung auftrat.

„Die Seniorin hatte erhebliche Vorerkrankungen“, sagt Flüs. Sie hätte zunächst normale Erkältungssymptome gezeigt, bevor sich der Zustand so sehr verschlechterte, dass sie am 13. August in stationäre Behandlung in ein Krankenhaus kam. Dort sei sie intensivmedizinisch behandelt worden, berichtet Corinna Flüs. Dennoch verstarb die Seniorin am Montag im Zusammenhang mit der Covid-19-Infektion.

„Natürlich verunsichern die Impfdurchbrüche uns auf eine Weise. Ich vertraue aber immer noch auf die Impfung, denn sie ist im Augenblick das einzige Mittel, das überhaupt schützen kann“, betont die Pflegedienstleiterin. Sie nehme dennoch wahr, dass die Angst bei einigen Mitarbeitern größer wird.

Aktuell sind noch acht Bewohner des Altenzentrums St. Josef infiziert. Zwei Erkrankte befinden sich in stationärer Behandlung, seien jedoch stabil. „Soweit ich weiß, werden sie nicht intensivmedizinisch behandelt“, so Flüs. Neue Infektionen waren bei einer Reihentestung am Montag nicht aufgefallen. Da der PCR-Test bei zwei schon länger infizierten Bewohnern noch immer positiv war, musste für sie die Quarantäne verlängert werden.

Bei den infizierten Mitarbeitern hatte es „keine wirklich schweren Verläufe“ gegeben, sagt Flüs und ist überzeugt, dass die Impfung hier Wirkung gezeigt hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare