Trotz frostiger Temperaturen ist die neue Saison im Café Sagui gestartet

+
Im frisch renovierten Lokal des Eiscafé Sagui fallen sofort die orangefarbenen Wände und Möbel ins Auge. Die komplette Inneneinrichtung wurde während der Winterpause modernisiert.

Plettenberg - Minus drei Grad Außentemperatur. Winzige Schneeflocken kreiseln durch die Luft wie aufgewirbelter Staub. Maik Wehrmann und Hannah Bröcker kann das die Vorfreude nicht nehmen. „Was darf’s denn sein?“, fragt die Kellnerin. „Ein Spaghettieis und einen Erdbeerbecher, bitte!“, antworten die beiden.

Seit Samstag können sich die Plettenberger wieder das original-italienische Speiseeis aus dem Café Sagui schmecken lassen, denn nach der viermonatigen Winterpause starten die Brüder Dario und Paolo Sagui wieder in die Saison. „Normalerweise sind wir immer um den 20. Februar zurück, diesmal ist es etwas später“, berichtet Dario Sagui, der den Winter wie gewöhnlich in seinem italienischen Heimatdorf Pieve di Cadore in den Dolomiten verbracht hat, 900 Meter über dem Meerespiegel, dicke Schneeschichten, teilweise bis zu Minus 20 Grad kalt. Die Minus drei Grad fühlen sich für die Saguis da fast schon warm an.

Viel ist in ihrer Abwesenheit in dem Café am Maiplatz in Plettenberg passiert. Die Handwerker haben wie beauftragt die Inneneinrichtung runderneuert. Die neuen schwarzen und orange-farbenen Stühle und Bänke komplettieren das Farbkonzept der Eistheke, die vor drei Jahren erneuert worden ist. Holz, Leder und Natursteine an den Wänden dominieren das Lokal. Was das gekostet hat, darüber will Dario Sagui nicht reden. „Es geht nicht darum, wieviel Geld wir investiert haben, sondern dass wir weiterhin an den Standort Plettenberg glauben.“

Die ersten Meinungen der Gäste: „Es ist super geworden.“ Das finden auch Hannah Bröcker und Maik Wehrmann, die gestern Nachmittag ihr erstes Eis des Jahres genossen. Aber ist es dafür nicht eigentlich noch viel zu kalt? Die beiden zucken mit den Schultern und lächeln: „Hier drinnen ist es ja schön warm.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.